1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Weltsport
  6. >
  7. Neuer Deutschland-Achter im Weltcup-Finale von Posen

  8. >

Rudern

Neuer Deutschland-Achter im Weltcup-Finale von Posen

Posen (dpa)

Der stark verjüngte Deutschland-Achter ist mit einem souveränen Sieg vor Polen und Indien in den Weltcup im polnischen Posen gestartet.

Von dpa

Der neue Deutschland-Achter ist beim Weltcup im polnischen Posen mit einem Sieg ins Finale eingezogen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Damit zog das deutsche Ruder-Flaggschiff auf direktem Weg ins Finale am Sonntag ein. Trotz des deutlichen Sieges mit über 13 Sekunden vor dem polnischen U23-Achter war die Mannschaft, die nach Olympia-Silber aus dem Vorjahr auf sechs Positionen verändert wurde, nicht ganz zufrieden. «Es gelingt uns noch nicht, die zum Teil guten Trainingsleistungen in Wettkampfsituationen abzurufen. So eine Alleinfahrt ist aber auch was anderes als ein ordentlicher Bord-an-Bord-Kampf. Den erwarte ich am Sonntag im Finale», sagte Bundestrainer Uwe Bender.

Aus dem insgesamt jungen Team des Deutschen Ruderverbandes (DRV) machte auch der Leichtgewichts-Doppelzweier mit Paul Leerkamp/Arno Gaus (Osnabrück/Bonn) auf sich aufmerksam. Das Duo erreichte mit einem Vorlaufsieg vor den USA das Halbfinale. Ebenfalls im Halbfinale stehen die beiden Doppelzweier mit Frauke Hundeling/Sophie Leupold (Hannover/Pirna) und Moritz Wolff/Max Appel (Berlin/Magdeburg) nach zweiten und dritten Plätzen im Vorlauf.

Startseite
ANZEIGE