1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Weltsport
  6. >
  7. Sherrocks «gemischte Gefühle»: Darts-Tour-Card im Visier

  8. >

WM in London

Sherrocks «gemischte Gefühle»: Darts-Tour-Card im Visier

London (dpa)

Nach dem abrupten Ende ihrer zweiten WM will sich Fallon Sherrock auf der Darts-Tour etablieren. Die 27 Jahre alte Engländerin strebt im Jahr 2022 eine sogenannte Tour-Card an, mit der sie für viele Turniere des Weltverbandes PDC startberechtigt wäre.

Von dpa

Fallon Sherrock schied bei der Darts-WM aus. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

«Mein Spiel ist stärker als vor einem oder zwei Jahren, darum bin ich ein Stück weit zuversichtlicher, die Q-School zu überstehen», sagte Sherrock nach ihrer knappen 2:3-Niederlage gegen Landsmann Steve Beaton in London. Anders als bei der WM 2020 gelang Sherrock diesmal kein Einzelsieg beim wichtigsten Turnier der Welt.

Schafft die «Queen of the Palace», wie Sherrock genannt wird, über die Qualifying School eine Tour-Card, würde ihr dies weitere Türen öffnen. «Ich möchte einfach mehr Möglichkeiten und Chancen, um mich zu beweisen. Es ist ein Privileg, mit diesen Spielern zu spielen», sagte Sherrock. Von Routinier Beaton gab es nach dem engen Match im Alexandra Palace ein Lob. «Fallon hat wirklich gut gespielt, sie hat mich überhaupt nicht wegziehen lassen. Sie ist einfach erbarmungslos», kommentierte der «The Bronzed Adonis» genannte Beaton, der bereits seine 31. WM absolviert, das Match.

Für Sherrock wird es nun nichts mit dem ersehnten Drittrundenduell mit Titelverteidiger Gerwyn Price aus Wales. «Heute Abend sind es gemischte Gefühle. Tolle Atmosphäre, tolle Fans, tolles Event. Ich bin natürlich enttäuscht, aber ich werde sicher zurückkommen», schrieb Sherrock bei Twitter. Die zweite Frau, Lisa Ashton, war am Donnerstagabend deutlich ausgeschieden. Ashton hatte in den vergangenen beiden Jahren bereits die Tour-Card, die sich nun auch Sherrock erspielen will.

Startseite
ANZEIGE