1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. Die Zuschauersituation im Profisport

  8. >

Was in den Bundesländern gilt

Die Zuschauersituation im Profisport

Berlin (dpa)

Von null bis 15.000 - die völlig unterschiedlichen Corona-Regelungen für die Auslastung von Stadien und Sporthallen sorgen im Profisport für Unverständnis und Unmut.

Von dpa

In Bayern sind keine Zuschauer in den Stadien erlaubt. Foto: Sven Hoppe/dpa

In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen dürfen vorerst überhaupt keine Fans in die Arenen. Dagegen kann Fußball-Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg im ersten Heimspiel nach der Winterpause am Sonntag gegen Schlusslicht TSV Havelse vor bis zu 15.000 Zuschauern spielen. Das lässt die 50-Prozent-Verordnung in Sachsen-Anhalt zu.

Ein Überblick über die aktuellen Regelungen in den Bundesländern:

Maximale Zuschauerzahl/AuslastungRegelungBesonderheiten
Baden-Württembergmaximal 50 Prozent der Kapazität, aber nicht mehr als 500 Besucher - sowohl drinnen als auch draußen2G-plus-RegelungRegelung der aktuell geltenden Corona-Alarmstufe II
Bayern0Zuschauer sind keine zugelassenRegelung gilt bis auf Weiteres
Berlin3000 im Freien/2000 in geschlossenen Räumen2G-plus-RegelungRegelung gilt bis auf Weiteres
Brandenburg10002G-RegelungRegelung gilt bis auf Weiteres
Bremen0 in Bremen/1000 in BremerhavenZuschauer sind in Bremen selbst nicht zugelassen/in Bremerhaven schonDie Fischtown Pinguins und die Eisbären Bremerhaven durften zuletzt bis zu 1000 Zuschauer empfangen
Hamburg2000 im Freien/1000 in Hallen2G-plus-RegelungAusnahmeregelung bis auf Weiteres
Hessen1000 im Freien2G-Regelung
Mecklenburg-Vorpommern0
2G-plus-Regelung
Regelung gilt bis auf Weiteres
Niedersachsen500 im Freien und in der Halle2G-plus-RegelungNiedersächsische Verordnung erlaubt Sitzungen, Zusammenkünfte und Versammlungen mit bis zu 500 Personen
Nordrhein-Westfalen750 im Freien und in geschlossenen Räumen2G-Regelung2G-plus in einigen Mixed-Zonen (z.B. Köln, Leverkusen)
Rheinland-Pfalz1000 im Freien2G-plus-Regelung
Können je nach Entscheidung der örtlichen Gesundheitsämter auch weniger sein. Beim FSV Mainz 05 durften die 1000 Fans nur aus der Region kommen.
Saarland10002G-Regelung
Sachsen10002G-plus-RegelungVerordnung gilt bis 26. Januar
Sachsen-Anhalt50 Prozent AuslastungBesucher müssen die 2G-plus-Regelung befolgenRegelung gilt bis 28. Januar
Schleswig-Holstein500 im Freien und in Hallen2G-RegelungRegelung gilt bis 8. Februar
Thüringen0Sportveranstaltungen müssen ohne Zuschauer stattfindenVerordnung gilt bis 24. Januar
Startseite
ANZEIGE