1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. Geiger zu Kritik: «Selber mal eine Bewerbung rausschicken»

  8. >

Winterspiele in Peking

Geiger zu Kritik: «Selber mal eine Bewerbung rausschicken»

Peking (dpa)

Skispringer Karl Geiger hat die Organisation der Winterspiele von Peking gelobt und sein Heimatland in die Pflicht genommen.

Von dpa

Skispringer Karl Geiger hat sein Heimatland in Hinblick auf eine Olympia-Bewerbung in die Pflicht genommen. Foto: Daniel Karmann/dpa

«Die ganzen Spiele wurden vorher scharf kritisiert und hinterfragt, aber so, wie sie durchgeführt wurden, war das voll korrekt. Das nächste Mal, bevor man etwas Kritisches sagt, muss man als Deutschland vielleicht selber mal eine Bewerbung rausschicken», sagte der 29-Jährige in einer Pressekonferenz. Im Vorfeld hatte es nicht nur politische Kritik an Ausrichter China sowie dem IOC gegeben, sondern auch von Umweltschützern und Athleten.

Nach enttäuschenden Tagen erlebten die Skispringer mit dem Team-Bronze noch ein versöhnliches Ende. «Wir sind sehr froh, dass wir die Medaille holen konnten. Die war wichtig, hat allen gut getan. Jetzt fliegen wir mit zufriedenem Gemüt nach Hause», sagte Geiger. In den Einzelspringen hatte der Oberstdorfer ebenfalls Bronze an der Großschanze gewonnen.

Startseite
ANZEIGE