1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tennis
  6. >
  7. Olympiasieger Zverev: «Habe die richtigen Leute um mich»

  8. >

Tennis

Olympiasieger Zverev: «Habe die richtigen Leute um mich»

Berlin (dpa)

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev geht davon aus, dass die Untersuchung der Herren-Organisation ATP zu den Vorwürfen seiner Ex-Freundin «relativ bald geregelt» sein wird.

Von dpa

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

«Wir gehen auch in Russland juristisch gegen die Leute vor, die mir Böses unterstellen. Die Wahrheit kommt immer ans Licht. Alles, was im Leben außerhalb vom Tennisplatz passiert, wirst du auf dem Tennisplatz auch merken», sagte Zverev im Interview dem «tennis Magazin». «Ich denke, dass dieses Jahr mehr Ruhe in mein Leben eingekehrt ist. Ich habe die richtigen Leute um mich herum. Das ist sehr positiv.»

Die frühere Freundin des Hamburgers hatte diesem vorgeworfen, sie im Oktober 2019 während des Masters-Series-Turniers in Shanghai geschlagen zu haben. Der Weltranglistendritte hat diese und weitere Anschuldigungen bereits mehrmals bestritten.

Vor allem seine neue Freundin Sophia Thomalla gebe ihm «Ruhe und Sicherheit. Aber letztlich sei er entscheidend. «Ich habe alles dafür getan, dass ich da bin, wo ich jetzt stehe. Aber klar, man sieht, dass es jetzt zum ersten Mal eine Partnerin gibt, die mich begleitet. Ich spiele mit ihr im Rücken extrem gut und ich hoffe, das wird auch nächstes Jahr weiterhin der Fall sein und vielleicht sogar besser werden. Meine Ziele habe ich ja noch nicht alle erreicht», sagte der 24-Jährige.

Derweil könnte sich Zverev eine erneute Zusammenarbeit mit dem Spanier David Ferrer vorstellen. «Ferrer war für mich außer meinem Vater der beste Trainer, den ich in meinem Leben hatte. Aber durch die Corona-Situation mussten wir letztes Jahr leider aufhören. Er ist der Einzige, bei dem ich sagen würde, mit dem würde ich es noch mal probieren», sagte Zverev. Vom früheren Weltranglisten-Ersten Ivan Lendl hatte er sich ebenso getrennt wie vom Spanier Juan Carlos Ferrero.

Startseite
ANZEIGE