1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tennis
  6. >
  7. Petkovic über Coming-Out von Kassatkina: «Habe es gefeiert»

  8. >

WTA-Tour

Petkovic über Coming-Out von Kassatkina: «Habe es gefeiert»

Hamburg (dpa)

Andrea Petkovic hat sich begeistert vom Coming-Out der homosexuellen russischen Tennisspielerin Darja Kassatkina gezeigt.

Von dpa

Darja Kassatkina steht derzeit an Nummer zwölf der Weltrangliste. Foto: Frank Molter/dpa

«Ich fand's wahnsinnig mutig, wahnsinnig cool. Auch dieses Video, wie sie das vor sich hinsagt, als wäre es das Normalste auf der Welt, wie es auch sein sollte. Aber das ist es eben nicht, wenn du Russin bist», sagte die 34-Jährige beim WTA-Turnier in Hamburg. «Ich habe es gesehen, ich habe es gefeiert und ich werde es weiter feiern.»

Kassatkina hatte zuvor ihre Homosexualität öffentlich gemacht. In einem am 18. Juli erschienenen Video-Interview mit dem Blogger Witja Krawtschenko kritisierte sie gleichzeitig, dass es in Russland eine Reihe von «verbotenen Themen» gebe. «Für junge Menschen, die mit Problemen in der Öffentlichkeit konfrontiert werden, ist es sehr wichtig, wenn Sportler oder andere bekannte Persönlichkeiten darüber reden», sagte Kassatkina. Sie habe eine Lebenspartnerin, bestätigte sie auf Nachfrage.

In Russland gebe es eine Menge Themen, über die nicht geredet werden dürfe, kritisierte Kassatkina. Homosexualität sei dabei nicht einmal das wichtigste. Es habe zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland Bewegung Richtung mehr Offenheit gegeben, doch dieser Prozess sei gestoppt. «Der Weg wurde gesperrt. Straßenbauarbeiten», sagte Kassatkina ironisch.

Kassatkina ist als Nummer zwölf der Weltrangliste die derzeit bestplatzierte Russin. Die 25-Jährige hat in ihrer Karriere bislang vier Titel auf der WTA-Tour gewonnen. Beim Sandplatzturnier in Hamburg war sie in der ersten Runde ausgeschieden.

Startseite
ANZEIGE