1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Top-news
  6. >
  7. Das bringt der Tag bei der Darts-WM

  8. >

Weltmeisterschaft in London

Das bringt der Tag bei der Darts-WM

London (dpa)

95 Darts-Partien stehen bis zum 3. Januar auf dem Programm - die ersten vier steigen an diesem Mittwoch. Dabei tritt nicht nur der amtierende Weltmeister an, sondern auch ein ehemaliger Champion.

Von dpa

Blick in den Austragungsort der Darts-Weltmeisterschaft: Der Alexandra Palace. Foto: Kieran Cleeves/PA Wire/dpa

Zum Start spielt traditionell der Titelverteidiger. Bei der Darts-WM in London stehen heute (20.00 Uhr/Sport1 und DAZN) die ersten vier Partien an. Gespielt werden bis Weihnachten die erste und die zweite Runde.

In die ganz heiße Turnierphase geht es erst nach den Weihnachtsfeiertagen, wenn die gesetzten Profis gegeneinander spielen können.

Price ist heiß

Gerwyn Price ist Weltmeister, Weltranglistenerster und demzufolge auch Topfavorit im «Ally Pally». Entsprechend selbstbewusst äußert sich der Waliser. «Ich mache mir keine Sorgen über Michael (van Gerwen), über Peter (Wright) oder über irgendjemanden. Ich versuche einfach, gut Darts zu spielen und wenn das gelingt, gewinne ich 95 Prozent der Spiele», sagte Price. Sein Auftaktgegner (23.00 Uhr) wird entweder Ritchie Edhouse (England) oder Peter Hudson (England) sein, die das Turnier früher am Abend (20.00 Uhr) eröffnen.

Lewis kämpft um Ex-Weltmeister-Duell

Der Engländer Adrian Lewis ist zwar zweimaliger Weltmeister, hat den Anschluss an die absolute Weltspitze aber verloren. Darum muss «Jackpot», wie Lewis genannt wird, am Mittwoch (22.00 Uhr) direkt sein Erstrundenspiel gegen den Kanadier Matt Campbell bestreiten. Nimmt Lewis die erste Hürde, kommt es am Donnerstagabend zu einem Duell der ehemaligen Weltmeister gegen den Schotten Gary Anderson. 2011 und 2016 gab es dieses Duell bereits im WM-Finale, nun würde es in Runde zwei stattfinden.

Startseite
ANZEIGE