1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Top-news
  6. >
  7. Das bringt der Wintersport am Sonntag

  8. >

Vorschau

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Vikersund (dpa)

Bei der Skiflug-WM hofft das deutsche Team auf Wiedergutmachung, eine Medaille soll her. Spannend wird es auch bei den Kombinierern. Auch ansonsten hat der Wintersport noch einiges zu bieten.

Von dpa

Karl Geiger hofft bei der Skiflug-WM auf eine Team-Medaille. Foto: Daniel Kopatsch/Fa/dpa

Im norwegischen Vikersund werden die Skiflug-Weltmeister in der Mannschaft gesucht. Karl Geiger und Co. nach dem durchwachsenen Einzel zumindest eine Team-Medaille holen. Die Favoriten sind aber Norwegen und Slowenien.

Skispringen

Skiflug-WM in Vikersund, Norwegen

16.30 Uhr: 1. und 2. Durchgang Team (ARD)

Das Einzel haben Karl Geiger und Co. verpatzt, nun soll wenigstens im Team eine Medaille her. Die großen Goldfavoriten sind bei der Flug-WM im norwegischen Vikersund aber andere: Gastgeber Norwegen mit Marius Lindvik sowie die Slowenen mit ihrem starken Kollektiv. Schon eine Bronzemedaille wäre für das Quartett um Geiger ein Erfolg. Ebenfalls offen ist die Frage: Kann der Weltrekord von Österreichs Stefan Kraft (253,5 Meter) aus dem Jahr 2017 in Gefahr gebracht werden?

Biathlon

Weltcup in Otepää, Estland (ARD und Eurosport)

12.30 Uhr: Staffel 4 x 6 km, Mixed 15.15 Uhr: Einzel-Staffel, Mixed

In den Einzelrennen in Otepää waren die deutschen Skijägerinnen und Skijäger gut in Schuss. Vanessa Voigt und Einzel-Olympiasiegerin Denise Herrmann haben es bei dem Weltcup in Estland in Sprint und Massenstart jeweils auf das Podest geschafft, bei den Männer gelang das Benedikt Doll. In den Mixed-Staffeln soll es nun weitere Erfolge geben. Roman Rees, Doll, Vanessa Voigt und Denise Herrmann laufen für Deutschland; Lesser und Franziska Preuß wurden für die abschließende Single-Mixed nominiert.

Ski alpin

Weltcup in Kransjka Gora, Slowenien 09:30: Riesenslalom, Herren, 1. Durchgang (ARD und Eurosport) 12:30: Riesenslalom, Herren, 2. Durchgang (ARD und Eurosport)

Im letzten Riesenslalom vor dem Saisonfinale in Frankreich will Alexander Schmid noch einmal Selbstvertrauen tanken. Am Vortag war der 27-Jährige vom SC Fischen auf Platz 14 gefahren. Dass mehr möglich ist, hat der Techniker im Dezember beim Weltcup in Alta Badia demonstriert, wo er im Riesenslalom erstmalig einen Podestplatz erreicht hatte. Für den ganz großen Coup wird es wohl aber auch in Kranjska Gora nicht reichen. Dafür sind Henrik Kristoffersen aus Norwegen und der Schweizer Überflieger Marco Odermatt zu stark.

Nordische Kombination

Weltcup in Schonach, Deutschland

10.00 Uhr: Einzel Damen, Normalschanzensprung (ARD) 11.30 Uhr: Einzel Herren, Normalschanzensprung (ARD und Eurosport) 13.30 Uhr: Einzel Damen, Fünf-Kilometer-Lauf (ARD) 14.35 Uhr: Einzel Herren, Zehn-Kilometer-Lauf (ARD und Eurosport 2)

Jetzt geht es um alles. Wer holt das Gelbe Trikot und die Trophäe für den Gesamtweltcup? Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat seit den Olympischen Winterspielen jedes Rennen gewonnen und liegt vor dem Showdown einen Punkt vor seinem österreichischen Rivalen Johannes Lamparter. Am Sonntag dürfte es schlicht darum gehen: Wer kommt vor seinem Widersacher ins Ziel? Riiber gilt als klarer Favorit und hat vor allem auf der Schanze deutliche Vorteile. Bei den Frauen ist die Siegesserie von Norwegens Gyda Westvold Hansen nach einem Sturz gerissen.

Langlauf

Weltcup in Falun, Schweden

10.30 Uhr: Mixed-Staffel 4x5 Kilometer 13.30 Uhr: Mixed-Teamsprint Freistil (Eurosport 2)

Das norwegische Duo Therese Johaug und Didrik Tönseth hat die letzten Einzelrennen des Winters gewonnen, die Titel im Gesamtweltcup gehen an Johannes Hoesflot Klaebo (Norwegen) und die derzeit wegen der russischen Invasion in die Ukraine gesperrte Natalja Neprjajewa. Am Sonntag gibt es noch einen Test der Formate: Staffel im Mixed und Teamsprint im Mixed. Beide Disziplinen sind nicht im Olympia-Programm.

Skispringen

Weltcup in Oberhof, Deutschland

14.45 Uhr: Normalschanze Damen, 1. und 2. Durchgang (ARD)

Die Österreicherin Marita Kramer hat die große Kristallkugel als Siegerin des Gesamtweltcups sicher, nun geht es um den letzten Einzelsieg. Kann Katharina Althaus vor heimischem Publikum nochmal glänzen? Am Samstag feierte sie Rang drei. Zum großen Saisonfinale darf es für die Allgäuerin gerne noch etwas mehr sein. Die folgende Blue-Bird-Tour in Russland entfällt wegen der russischen Invasion in die Ukraine.

Eisschnelllauf

Weltcup-Finale in Heerenveen, Niederlande

13.10 Uhr: 500 m, Damen 13.46 Uhr: 500 m, Herren 14.22 Uhr: 3000 m, Damen 15.13 Uhr: 1500 m, Herren 15.54 Uhr: 1000 m, Damen 16.37 Uhr: Massenstart, Herren 16.58 Uhr: Massenstart, Damen

Nach dem enttäuschenden vorletzten Platz über 5000 Meter von Patrick Beckert (Erfurt) sind zum Abschluss der Eisschnelllauf-Saison beim Weltcup-Finale noch einmal drei Deutsche im Massenstart gefordert. Im Mittelpunkt steht einmal mehr Claudia Pechstein. Die 50-jährige Berlinerin hatte bei den Olympischen Spielen in Peking einen starken neunten Platz in dieser Disziplin belegt. Mit ihr im Rennen ist Michelle Uhrig (Berlin). Bei den Männern geht Felix Rijhnen (Frankfurt/Main) an den Start.

Und sonst?

10:30: Ski Freestyle: Weltcup Ski Cross, Herren, Finale Ski Cross, Damen, Finale Schladming (Österreich)

14:00: Snowboard: Weltcup Parallel-Slalom, Mixed Piancavallo (Italien)

Startseite
ANZEIGE