1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Top-news
  6. >
  7. DBB-Team heiß auf Frankreich - Schröder: «Sind bereit»

  8. >

Europameisterschaft

DBB-Team heiß auf Frankreich - Schröder: «Sind bereit»

Köln (dpa)

Nach einer holprigen Vorbereitung starten die deutschen Basketballer in die EM. Lange war die Stimmung eher von Skepsis geprägt. Nun soll ein guter Start gelingen.

Von dpa

Mit dem Auftaktspiel gegen Frankreich beginnt für die deutschen Basketballer die EM. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Endlich wird es ernst! Die deutschen Basketballer brennen auf den EM-Auftakt gegen Mitfavorit Frankreich. «Es ist gut, dass es endlich losgeht», sagte Bundestrainer Gordon Herbert.

«Wir können es kaum erwarten. Wir sind bereit», fügte Kapitän Dennis Schröder vor dem ersten Spiel gegen Frankreich am heutigen Donnerstag (20.30 Uhr/Magentasport) in der Kölner Lanxess Arena hinzu.

Nach einer holprigen Vorbereitung mit vielen Absagen und Verletzungen scheint die deutsche Mannschaft rechtzeitig vor dem Start in die Europameisterschaft mit einer Vorrunde in Köln und der Endrunde in Berlin (1. bis 18. September) in Schwung zu kommen. «Wir haben in der WM-Qualifikation gegen Schweden und Slowenien jeweils 20 gute Minuten gespielt», sagte Herbert. «Aber wir müssen weiter an uns arbeiten.»

Dass Center Daniel Theis rechtzeitig für die EM fit geworden ist, gibt den deutschen Basketballern einen zusätzlichen Schub. Zudem soll die emotionale Trikotzeremonie für Superstar Dirk Nowitzki für eine Extraportion Motivation sorgen. «Wir freuen uns für Dirk. Er hat es so sehr verdient», sagte Schröder, der 2015 bei der EM mit einer Vorrunde in Berlin noch an Nowitzkis Seite spielte.

Doch nachdem das Trikot mit der Nummer 14 unter die Hallendecke gezogen wurde, gilt nur noch die EM. «Danach haben wir einen Job zu erledigen», sagte Schröder, der das deutsche Team zur Endrunde nach Berlin und dort zu einer Medaille führen will. Bei Gegnern wie Frankreich, Titelverteidiger Slowenien, Litauen, Ungarn und Bosnien-Herzegowina das kein leichtes Unterfangen. Doch Schröder glaubt daran. «Unsere Identität und unser Zusammenhalt sind unsere Stärke.»

Startseite
ANZEIGE