1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Us-sport
  6. >
  7. 21 Punkte verspielt und doch gewonnen: Mavs schlagen Lakers

  8. >

NBA

21 Punkte verspielt und doch gewonnen: Mavs schlagen Lakers

Los Angeles (dpa)

Die Dallas Mavericks um Nationalspieler Maxi Kleber haben die Schwierigkeiten der Los Angeles Lakers in der NBA vergrößert und in Kalifornien 109:104 gewonnen.

Von dpa

Dallas-Guard Luka Doncic kam gegen die Los Angeles Lakers auf 25 Punkte. Foto: Jeff Chiu/AP/dpa

Die Texaner verspielten zwar zwischenzeitlich 21 Punkte Vorsprung, holten den Sieg am Ende dann aber angeführt von Luka Doncic trotzdem relativ ungefährdet. Für die Mavericks war es der achte Sieg aus den vergangenen zehn Partien in der besten Basketball-Liga der Welt, die Lakers dagegen kassierten ihre sechste Pleite in den vergangenen sieben Spielen und haben immer weniger Chancen auf die direkte Qualifikation für die Playoffs. Doncic kam auf 25 Zähler, Lakers-Star LeBron James hatte 26 Punkte.

«Wir mussten zusammenhalten und unseren Plan umsetzen», sagte Doncic dem US-Fernsehen über das Zwischenhoch der Lakers. «Wir haben ein großartiges Team.» Die Abwehrarbeit sei der Schlüssel für den Erfolg, sagte der Slowene. «Ich denke, wir haben uns stark verbessert.»

«Wir müssen so eine Führung halten und dürfen die nicht so schnell abgeben, das war ganz bitter. Wir waren ja mit 15 vorne zur Halbzeit und dann innerhalb weniger Minuten war es ein knappes Spiel», sagte Kleber der Deutschen Presse-Agentur. «Insgesamt sind wir froh, dass wir den Sieg am Ende noch bekommen haben.» Im Verlauf der Saison habe seine Mannschaft große Fortschritte gemacht, betonte Kleber. «Ich glaube wir haben ein starkes Team», sagte er.

Durch die Niederlage vergrößerte sich der Rückstand der Lakers auf den Stadtrivalen Los Angeles Clippers. Die Clippers gewannen ihr Auswärtsspiel bei den Houston Rockets mit 113:100. Dennis Schröder hatte dabei keinen guten Wurf-Abend und traf nur zwei seiner acht Versuche für die Rockets. Er kam auf acht Punkte, vier Rebounds und sechs Vorlagen. Isaiah Hartenstein erzielte sechs Zähler für die Clippers.

Die Golden State Warriors verloren unterdessen weiter Anschluss an Spitzenreiter Phoenix Suns in der Western Conference. Gegen die Minnesota Timberwolves gab es ein 114:129. Karl-Anthony Towns hatte mit 39 Punkten die meisten des Abends und entscheidenden Anteil am Heimsieg der Timberwolves.

Startseite
ANZEIGE