1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Biathletinnen mit Voigt, Hinz, Preuß und Herrmann

  8. >

Winterspiele in Peking

Biathletinnen mit Voigt, Hinz, Preuß und Herrmann

Zhangjiakou (dpa)

Einzel-Olympiasiegerin Denise Herrmann geht für die deutsche Frauen-Staffel bei den Winterspielen in China als Schlussläuferin auf die Strecke.

Von dpa

Biathletin Denise Herrmann geht als Schlussläuferin auf die Strecke. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mit Startläuferin Vanessa Voigt, Vanessa Hinz und Franziska Preuß wollen die Biathletinnen in Zhangjiakou erstmals seit 2010 wieder eine olympische Medaille in der Staffel gewinnen. In Vancouver hatte es vor zwölf Jahren Bronze gegeben, 2014 und 2018 war das Team des Deutschen Skiverbandes jeweils leer ausgegangen und verpasste die Podestränge.

In der Olympia-Besetzung, aber in anderer Reihenfolge, absolvierten die Skijägerinnen in diesem Winter nur ein Rennen und belegten dabei im Dezember in Hochfilzen Platz vier. Preuß war damals noch statt Herrmann Schlussläuferin. Zu einem Podestplatz im Weltcup reichte es in der aktuellen Saison für die Vize-Weltmeisterinnen noch nicht.

Favorit in den Bergen nordwestlich von Peking ist Weltmeister Norwegen. Allerdings müssen die Skandinavierinnen auf die dreimalige Weltmeisterin Ingrid Landmark Tandrevold verzichten, die nach einem Kollaps am Sonntag zurück in die Heimat gereist ist. Deutschland hat im aktuellen Format über 4 x 6 Kilometer noch nie Olympia-Gold gewonnen, den letzten Triumph gab es 2002 in Salt Lake City, als Kati Wilhelm nach 4 x 7,5 Kilometern als Erste über die Ziellinie lief.

Startseite
ANZEIGE