1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Deutsche Biathleten mit Talenten beim letzten Weltcup

  8. >

Weltcup in Östersund

Deutsche Biathleten mit Talenten beim letzten Weltcup

Östersund (dpa) - Nach dem Rücktritt von Olympiasieger Arnd Peiffer treten die deutschen Biathleten mit einer Vielzahl von Talenten beim letzten Weltcup der Saison im schwedischen Östersund an.

dpa

Ist auf Rang vier die beste Deutsche im Gesamtweltcup: Franziska Preuß. Foto: Sven Hoppe

Aufgrund guter Leistungen im zweitklassigen IBU-Cup sind bei den Wettkämpfen ab dem 19. März 16 statt zwölf Skijäger dabei, wie der Deutsche Skiverband mitteilte. Bei den Männern gehören Justus Strelow (Schmiedeberg) und David Zobel (Partenkirchen) erstmals zur Mannschaft. Bei den Frauen bekommt Juliane Frühwirt (Tambach-Dietharz) eine Chance.

Angeführt wird das Männer-Team nach dem sofortigen Karriereende von Peiffer von den Ex-Weltmeister Erik Lesser und Benedikt Doll. Bei Sprint, Verfolgung und Massenstarts bis zum 21. März sind neben Strelow und Zobel zudem Philipp Horn, Johannes Kühn, Philipp Nawrath und Roman Rees dabei. Bei den Damen machen sich Denise Herrmann und Franziska Preuß Hoffnungen auf Podestplätze zum Abschluss des Winters. Außerdem treten neben Frühwirth Marion Deigentesch, Janina Hettich, Vanessa Hinz, Vanessa Voigt und Anna Weidel an.

«Es werden nochmal drei harte Rennen, weil die Saison immer länger wird. Jeder ist irgendwie müde», sagte Preuß, die als Vierte die beste Deutsche im Gesamtweltcup ist: «Ich stelle mich darauf ein, dass es nochmal hart wird, aber ich werde alles geben.»

© dpa-infocom, dpa:210317-99-858023/2

Startseite
ANZEIGE