1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Wintermix
  6. >
  7. Rijhnen verpasst Top-Ten-Platz bei Eisschnelllauf-Weltcup

  8. >

Rennen in Calgary

Rijhnen verpasst Top-Ten-Platz bei Eisschnelllauf-Weltcup

Calgary (dpa)

Felix Rijhnen hat beim Eisschnelllauf-Weltcup im kanadischen Calgary über 5000 Meter knapp die Top Ten verpasst.

Von dpa

Felix Rijhnen muss sich verabschieden. Foto: Peter Kneffel/dpa

Der Langstrecken-Spezialist aus Frankfurt/Main lief im Olympic Oval 6:23,68 Minuten und verpasste als Zwölfter die Top Ten um nicht einmal zwei Sekunden. Sein bestes Saisonresultat hatte der 32-Jährige beim ersten Weltcup im norwegischen Stavanger als Neunter erreicht. Sieger in Calgary wurde der Olympia-Zweite Patrick Roest aus den Niederlanden in 6:05,60 Minuten vor seinem Landsmann Beau Snellink, der 6:09,58 Minuten lief.

Schnellster Deutscher über 5000 Meter war Felix Maly. Der Erfurter lief in der schwächeren B-Gruppe in der Nacht zu Sonntag 6:22,59 Minuten. Sein Clubkollege Manuel Gras steigerte seine persönliche Bestzeit auf 6:30,54 Minuten.

Die beste Platzierung für die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) beim dritten Saison-Weltcup erreichte das Frauen-Trio in der Team-Verfolgung. Lea-Sophie Scholz, Michelle Uhrig (beide Berlin) und Josie Hofmann (Erfurt) wurden in 3:04,23 Minuten Siebte. Sieger wurde Kanada in 2:54,49 Minuten.

Startseite