1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Yvonne Li unterliegt auch Evgeniya Kosetskaya

  6. >

Badminton: Olympia-Aus

Yvonne Li unterliegt auch Evgeniya Kosetskaya

Lüdinghausen

Yvonne Li (Union Lüdinghausen) ist bei den Spielen von Tokio nach ihrer Zweisatzniederlage gegen die Russin Evgeniya Kosetskaya ausgeschieden. Lange war es das erwartete Match auf Augenhöhe.

Tokio-Aus: Yvonne Li. Foto: dpa

Yvonne Li hat auch ihr zweites Vorrundenmatch bei den Olympischen Spielen verloren. Die Nummer eins des Badminton-Bundesligisten Union Lüdinghausen unterlag Evgeniya Kosetskaya in zwei Sätzen (20:22, 15:21) und muss somit die Heimreise antreten. Wie schon tags zuvor, im Duell mit der Japanerin Nozomi Okuhara, fand die Deutsche Meisterin gut ins Match, erarbeitete sich eine relativ komfortable Führung (15:11), hielt Kosetskaya weiter auf Distanz, hatte beim Stand von 20:18 zwei Satzbälle, gab den Durchgang aber noch ab.

Mitte des Folgeabschnitts die stärkste Phase der Russin, die ihre Körperlänge (1,76 Meter) immer wieder gewinnbringend einsetzte, Li zusehends in die Defensive drängte und früh wie die sichere Siegerin aussah (14:7). Ein letztes Mal hielt die Deutsche dagegen (14:13), abwenden konnte sie die Niederlage und das Tokio-Aus aber nicht mehr.

„Natürlich ist Yvonne enttäuscht. Wobei sie, gerade zu Beginn, nicht so viel falsch gemacht hat. Trotzdem war in diesem Match mehr drin“, fand DBV-Sportdirektor Martin Kranitz.

Unionist Aram Mahmoud muss nach zwei Niederlagen ebenfalls seine Sachen packen. Der Syrer, der für das IOC Refugee Team startet, zog sich beim 15:21 und 12:21 gegen Top-40-Mann Kean Yew Loh (Singapur) erneut achtbar aus der Affäre.

Startseite