1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Das-letzte
  6. >
  7. Unerwarteter Besuch im Kamin

  8. >

Feuerwehreinsätze

Unerwarteter Besuch im Kamin

Goch

In Kamine geplumpste Eulen haben in Nordrhein-Westfalen gleich zwei Feuerwehreinsätze ausgelöst. Im Ruhrgebiet und am Niederrhein steckten am Dienstagabend verschreckte Vögel in Schornsteinen fest, wie die Feuerwehren in Dortmund und Goch am Mittwoch mitteilten.

WN

Ein Steinkauz ist in einen Kaminofen gerutscht. Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch

In Dortmund hatte eine Frau ein Rascheln im Wohnzimmer gehört und vorsichtig nachgeschaut. Dabei blickte sie in die Augen einer Eule, die hinter der Glasscheibe eines Kamins saß. Aufgeschreckt zog sich die Eule zurück in den Schornstein. Feuerwehrleute gaben dem Vogel die Freiheit zurück. „Aus dem Kamin befreit erhob sich die Eule wie der Phoenix aus der Asche", berichtete die Feuerwehr.

Auch im niederrheinischen Goch entdeckte ein Mann in seinem Kaminofen eine Eule, in diesem Fall einen Steinkauz. Der Vogel war offenbar auf dem Hausdach in das Kaminrohr geraten und letztlich bis in den Ofen hinab gerutscht, wie die örtliche Feuerwehr mitteilte. Der Steinkauz wurde aus dem Ofen befreit und von Feuerwehrleuten in eine Tierklinik nach Kleve gebracht.

Die Feuerwehr hat den Steinkauz aus dem Kamin befreit. Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch
Startseite
ANZEIGE