1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kalenderblatt
  6. >
  7. Kalenderblatt 2022: 25. Juli

  8. >

Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 25. Juli

Berlin (dpa)

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Juli 2022:

Von dpa

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

30. Kalenderwoche, 206. Tag des JahresNoch 159 Tage bis zum JahresendeSternzeichen: LöweNamenstag: Jakobus, Thea

HISTORISCHE DATEN

2021 - Die Unesco zeichnet die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt als Weltkulturerbe aus. Auch Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen erhalten als «Große Bäder Europas» die begehrte Auszeichnung.

2021 - Nach politischen Unruhen entlässt Tunesiens Präsident Kais Saied die Regierung und löst das Parlament auf. Kritiker sprechen von einem Staatsstreich.

2017 - Das US-Abgeordnetenhaus stimmt für Wirtschaftssanktionen gegen Russland, weil Moskau sich in den amerikanischen Wahlkampf eingemischt habe.

2012 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt das 2011 beschlossene Bundestagswahlrecht für verfassungswidrig. Karlsruhe beanstandet Verzerrungen durch zu viele Überhangmandate und widersinnige Effekte bei der Berechnung der Sitzverteilung.

2007 - Der bisherige Spitzenreiter der Tour de France, der dänische Radprofi Michael Rasmussen, wird vom niederländischen Rabobank-Team von der Frankreich-Rundfahrt zurückgezogen. Er wird beschuldigt, mehrere Dopingkontrollen verpasst und sein Team belogen zu haben.

2002 - Im deutschen Schienenverkehr hat die Zeit von Tempo 300 begonnen. Die Bahn eröffnet nach sechs Jahren Bauzeit die neue ICE-Trasse von Frankfurt nach Köln.

1992 - Im Südosten der Türkei werden die ersten Turbinen des 169 Meter hohen Atatürk-Staudammes in Betrieb genommen.

1957 - In Tunesien wird König Mohammed VIII. abgesetzt und die Republik ausgerufen. Staatspräsident für die nächsten 30 Jahre wird Habib Bourguiba.

1932 - Die Sowjetunion und Polen vereinbaren einen Nichtangriffspakt. Danach darf die Sowjetunion dem Deutschen Reich im Falle eines deutsch-polnischen Konflikts keinen Beistand leisten.

1892 - In Berlin gründen die Brüder Fritz und Max Lindner sowie Otto und Willi Lorenz den Fußballverein BFC Hertha 92, später Hertha BSC.

GEBURTSTAGE

1967 - Magdalena Forsberg (55), schwedische Biathletin, sechsmalige Weltcup-Gesamtsiegerin 1997-2002

1967 - Matt LeBlanc (55), amerikanischer Schauspieler (TV-Serie «Friends»)

1957 - Bogdan Musiol (65), deutscher Bobfahrer, 31 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften

1922 - John Goodenough (100), amerikanischer Chemiker, Chemie-Nobelpreis 2019, bisher ältester Empfänger eines Nobelpreises

1902 - Franz J. Schöningh, deutscher Schriftsteller und Verleger, Gründungsmitglied der Süddeutschen Zeitung, gest. 1960

TODESTAGE

2017 - Gretel Bergmann, deutsch-amerikanische Leichtathletin, 1936 deutsche Rekordhalterin im Hochsprung, darf aufgrund ihrer jüdischen Abstammung nicht an den Olympischen Spielen 1936 in Berlin teilnehmen, emigriert 1937 in die USA, geb. 1914

1962 - Helene Weber, deutsche Politikerin (CDU), 1948 als Mitglied des Parlamentarischen Rates eine von vier «Müttern des Grundgesetzes»; hatte bereits 1919/20 als Mitglied der Nationalversammlung an der Weimarer Verfassung mitgewirkt, geb. 1881

Startseite
ANZEIGE