1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Buch
  6. >
  7. Gefährliches Fest für Singles: «Leise rieselt der Tod»

  8. >

Wohlfühlkrimi

Gefährliches Fest für Singles: «Leise rieselt der Tod»

Kurz vor Weihnachten wird Jennifer von ihrem Freund verlassen. Sie sucht Zuflucht bei einem alten Schulfreund. Und dann wird alles ganz anders, als sie sich das vorgestellt hat.

dpa

Berlin (dpa) - Leichte Unterhaltung und ein wenig Krimispannung verbindet die Schriftstellerin Uli Aechtner in dem Weihnachtskrimi «Leise rieselt der Tod».

Im Mittelpunkt steht die junge Jennifer, die kurz vor den Feiertagen von ihrem Freund verlassen wurde. Um Weihnachten nicht allein verbringen zu müssen, besucht sie einen alten Schulfreund, der sich gerade als Landarzt einrichtet. Die entspannte Zeit findet ein rasches Ende, als Jennifer eine Frauenleiche im Weihnachtsmannkostüm findet. Jenny versucht, auf eigene Faust den Fall zu lösen. Dabei gerät sie in einige amüsante Situationen, wie etwa einen Flirtkurs oder einen Weihnachtsbaumkauf.

Als die Familie des Gastgebers zu Besuch kommt, nehmen die Vorbereitungen des Fests abenteuerliche Dimensionen an. Jennifers Detektivarbeit wird immer aufregender, denn es gibt noch zwei weitere Tote. Wie es sich für einen Wohlfühlkrimi gehört, werden die Fälle gelöst und romantische Entwicklungen gefördert. Wer mag, kann sich dann noch den Rezepten für Stollen und anderes Backwerk zuwenden, die im Anhang abgedruckt sind.

- Uli Aechtner: Leise rieselt der Tod. Emons Verlag, Köln, 238 Seiten, Euro 13,00, ISBN 978-3-7408-0948-5.

© dpa-infocom, dpa:201208-99-611441/2

Startseite