1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Buch
  6. >
  7. Hawkins sorgt in «Wer das Feuer entfacht» für Spannung

  8. >

Krimi-Star

Hawkins sorgt in «Wer das Feuer entfacht» für Spannung

Berlin (dpa) –

Die britische Autorin Paula Hawkins hatte mit «Girl on the Train» großen Erfolg. Das Buch wurde millionenfach verkauft und mit Emily Blunt verfilmt. Kann Hawkins diesen Triumph wiederholen?

Von Axel Knönagel, dpa

Die britische Autorin Paula Hawkins. Das Buch «Wer das Feuer entfacht. Keine Tat ist je vergessen» erscheint im Blanvalet Verlag. Foto: Phoebe Grigor/Blanvalet/Random House/dpa

«Girl on the Train» war einer der erfolgreichsten Krimis des Jahres 2015. Millionen verkaufter Bücher und eine erfolgreiche Verfilmung mit Emily Blunt machten die Britin Paula Hawkins zu einer der weltweit bekanntesten Krimiautorinnen.

Ein solches Debüt kann auch eine Last sein, denn fortan werden alle Bücher an diesem Erfolg gemessen.

Hawkins wollte aber nicht den Erfolg dadurch wiederholen, dass sie den Roman ein weiteres Mal schrieb. «Mir war es lieber, ehrgeizig zu sein und dabei zu scheitern, als immer und immer wieder dasselbe zu machen», sagte sie im Interview mit der britischen Zeitung «Guardian».

Ihr dritter Roman «Wer das Feuer entfacht» (übersetzt von Christoph Göhler) ist gerade bei Blanvalet erschienen. Er zeigt, dass Paula Hawkins, Jahrgang 1972, einen Weg gefunden hat, ihre schriftstellerische Handschrift beizubehalten, ohne sich selbst zu kopieren.

Hawkins lässt den Roman mitten in London spielen. Auf einem Kanal liegen mehrere Hausboote vor Anker. Auf einem davon findet eine Nachbarin die Leiche des jungen George. Kurz zuvor hatte sie ihn noch lebendig gesehen. Wer könnte ihn erstochen haben in der kleinen, friedlichen Gemeinschaft der Hausbootbewohner?

Mehrere Nachbarinnen des Toten könnten etwas wissen, wenn sie nicht sogar selbst Täterin waren. Drei Frauen geraten besonders ins Visier der Polizei. Hawkins macht sie nicht nur zu Verdächtigen, sondern auch zu Erzählerinnen. Ein Großteil des Romans wird aus der Perspektive von Laura, Carla und Miriam erzählt. Dabei stellt sich schon bald heraus, dass die drei Frauen weit mehr zu erzählen haben als nur ihre Beobachtungen rund um die Mordnacht.

Nach und nach enthüllt der Roman Abgründe aus dem Leben der Frauen. Sie haben harte Zeiten hinter sich und leiden unter den Folgen der unterschiedlichsten Verletzungen, körperlichen ebenso wie seelischen. Jede hat ihre eigene Strategie entwickelt, um sich gegen die Folgen zu verteidigen. Sie alle haben aber gemeinsam, dass sie Teile der Wahrheit vor den anderen Menschen verstecken.

Psychisch angeschlagene Figuren spielen stets eine zentrale Rolle in Paula Hawkins' Romanen. In einem Interview mit dem US-Radioportal NPR schilderte sie, wie sie diese Figuren entwickelt: «Meine Figuren sind nach außen hin ganz normale Leute, aber ich interessiere mich dafür, wie ihre persönlichen Tragödien und Traumata sie langfristig schädigen – und wie sie diese Schäden zu verbergen suchen.»

Für die Erzählung von «Wer das Feuer entfacht» hat diese Herangehensweise eine besondere Bedeutung, sind die Hauptfiguren ja nicht nur Handelnde, sondern auch als Erzählerinnen die wichtigsten Informationsquellen für die Leser. Es ist also nie ohne weiteres eindeutig, was tatsächlich glaubhaft ist und was der verzerrten Darstellung der Erzählerinnen geschuldet ist.

Ein Teil der Spannung besteht darin, überhaupt erst einmal herauszufinden, was tatsächlich passiert ist, bevor die Frage geklärt werden kann, wer wofür verantwortlich ist. Tätersuche und Realitätssuche gehen in «Wer das Feuer entfacht» Hand in Hand. Dazu hat Hawkins noch einige weitere Faktoren eingebaut, die für Verwicklungen sorgen, so zum Beispiel einen Roman im Roman. Es dauert eine Weile, sich an die verschiedenen Figuren und ihre Eigenarten zu gewöhnen. Handlung und Erzählweise des Romans sorgen dann aber für spannende Unterhaltung.

- Paula Hawkins: Wer das Feuer entfacht, aus dem Englischen von Christoph Göhler, Blanvalet Verlag, München, 408 Seiten, 20,00 Euro, ISBN 978-3-7645-0782-4.

Startseite