1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Dickes Buch oder Großes Gewächs?

  8. >

Ein kleiner Streifzug durch die großen deutschen Weinführer

Dickes Buch oder Großes Gewächs?

Münster

Deutscher Wein ist populär, seine Qualität wird auch außerhalb Europas geschätzt. Um die Qual der Wahl zu erleichtern, gibt es alljährlich umfangreiche Weinführer in Buchform, zum Teil mit Apps für die Käufer. Wir haben hineingeschaut.

Von Harald Suerland

Mit dem aktuellen Jahrgang treten vor allem die Weinführer von Eichelmann und Vinum gegeneinander an. Foto: Gunnar A. Pier

Ein Frühsommersamstag im heimischen Garten: Da fragt sich der Weinfreund, welchen Mosel-Riesling er aus dem Keller in den Kühlschrank heraufholen soll, um ihn später auf der Terrasse zu genießen. Ein Großes Gewächs vom berühmten Dr. Loosen, etwas Wuchtiges von der kecken Sybille Kunz oder lieber den Feinherben von Günther Jauch? In solchen Situationen konsultiert man gerne einen Weinführer wie den jüngst erschienenen, im Lexikon-Format daherkommenden „Eichelmann“, von dem die Buchhändlerin beim Kassieren der 35 Euro staunend feststellte: „Fast tausend deutsche Weingüter? Üppig!“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!