1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Alpakas und (vorerst) ein Abschied

  8. >

Das "Tatort"-Jahr 2021

Alpakas und (vorerst) ein Abschied

Die Dreharbeiten für die neuen Münster-Folge sind angelaufen, zum Auftakt des neuen Jahres sendet der MDR einen außergewöhnlichen Krimi aus der «Tatort»-Reihe. Dieser Mordfall aus Weimar wird vorerst der Letzte für 2021 sein.

dpa

Aktuell laufen die Dreharbeiten mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den neuen Münster-Tatort „Wer du wirklich bist“. Foto: WDR /BAVARIA FICTION GmbH / Martin Menke

Der neue Münster-Tatort wird alternativ: Das Mordopfer Maik Koslowski, Gemüsebauer, Aktmodell und Verfechter von freier Liebe, war Teil einer Kommune, in der Kommissar Thiel und Professor Boerne nach dem Täter suchen. In „Wer du wirklich bist“ spannt Drehbuchautorin Elke Schuch zwischen Gruppenseminaren wie „Sexualität und Tantra” oder „Trommeln und Ekstase” eine Geschichte um die Bauwagensiedlung am Erlen-Hof und Koslowskis im Moorgebiet gefundene Leiche.

Selbstzweifel und Plagiatsvorwürfe

Jan Josef Liefers und Axel Prahl ermitteln in ihren Rollen zwischen verwirrenden Beziehungsgeflechten. Sie werden mit schnatternden Gänsen, neugierigen Alpakas Plagiatsvorwürfen und Selbstzweifeln konfrontiert. Um Licht ins Dunkel zu bringen, bittet Thiel seinen „Vadder“ um Hilfe: Er soll sich in der Kommune undercover umhören. Die Dreharbeiten für "Wer bist du wirklich" laufen noch bis zum 27. November. Ausgestrahlt wird der 39. Fall von Kommissar Thiel und Prof. Boerne im nächsten Jahr im Ersten.

Münster war auch Schauplatz des vergangenen Neujahrs-Tatorts. Im Januar 2020 starb in "Das Team" die Münster-Ermittlerin Nadeshda Krusenstern, gespielt von Friederike Kempter. Damit stieg sie nach 17 Jahren bei dem beliebten Ermittlerteam aus. Auch 2021 beginnt mit einem außergewöhnlichen Krimi - diesmal aus Weimar.

Auftakt mit anschließender Pause

Das Ermittlerteam um Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) wird das restliche Jahr aber nicht mehr im "Tatort"-Programm zu sehen sein. Von der MDR-Pressestelle heißt es nur, man wolle noch nicht viel verraten: "Der 'Tatort Weimar' pausiert in der Herstellung wegen coronabedingter Drehverschiebungen." 2022 solle es weiter gehen und man freue sich, dass die Folge "Der feine Geist" das Jahr 2021 eröffne.

Szenenbild mit Schusswaffen: Kira Dorn (Nora Tschirner) stellt John Geist (Ronald Zehrfeld, M), der Kurt Stich (Thorsten Merten) bedroht. Foto: MDR/MadeFor/Steffen Junghans

Es ist der elfte Weimar-Krimi seit Ende 2013 und das dritte Mal - nach 2015 und 2019 - dass das Weimarer Duo Lessing und Dorn auf dem Sendeplatz am 1. Januar dran ist. Neujahr fällt diesmal auf einen Freitag. In "Der feine Geist" werden die Ermittler zeugen eines Mordes vor einem Juwelierladen in der Weimarer Innenstadt. Sie verfolgen den Täter, der nach einem Schusswechsel in der Parkhöhle entkommt. Lessing wird dabei verletzt.

Ansonsten bringt der Tatort 2021 viel Neues: Beim WDR tritt eine neue Kommissarin im Dortmund-Team an, Radio Bremen schickt wahrscheinlich an Pfingsten ein ganz neues Trio ins Rennen und vom SWR soll der dritte «Tatort» mit Heike Makatsch kommen.

Startseite