1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Barcelona-Krimi bei den Einschaltquoten deutlich vorn

  8. >

TV-Quoten

Barcelona-Krimi bei den Einschaltquoten deutlich vorn

Berlin (dpa)

Mord an einem Baulöwen in der katalanischen Metropole - der Barcelona-Krimi «Blutiger Beton» räumt in Sachen Einschaltquoten am Donnerstag im Ersten ab.

Von dpa

Fina Valent (Anne Schäfer) und Xavi Bonet (Clemens Schick) werden zu einem Tatort auf eine der vielen Baustellen Barcelonas gerufen in einer Szene des "Barcelona-Krimi: Blutiger Beton". Foto: Charlotte Jansen/ARD/Degeto/dpa

Mit dem Barcelona-Krimi «Blutiger Beton» hat das Erste den Quotenwettlauf am Donnerstagabend gewonnen. 4,37 Millionen Menschen sahen, wie Clemens Schick und Anne Schäfer als Kommissare in den Straßen der katalanischen Metropole in den Mord an einem Bauunternehmer verwickelt wurden (20,9 Prozent). Im ZDF lief zeitgleich die Comic-Adaption «Spider-Man: Far From Home», hier schauten 2,06 Millionen zu (9,9 Prozent Marktanteil).

RTL schaffte mit der Reportage «Einsatz für Henning Baum – Was es jetzt heißt Bundeswehrsoldat zu sein» zur Primetime 1,17 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent). Vox hatte den Action-Film «G.I. Joe – Die Abrechnung» von 2012 mit Dwayne Johnson und Bruce Willis im Programm - 1,08 Millionen (5,2 Prozent).

ProSieben bestritt den Abend mit dem «Großen Promi-Büßen»: Moderatorin Olivia Jones veranstaltete diverse heikle Challenges - 0,88 Millionen (4,3 Prozent) interessierte das. Bei Sat.1 verfolgten 0,8 Millionen Menschen, wie Birgit Schrowange «Unser Mallorca» erkundete (3,9 Prozent). Bei RTLzwei sahen 0,45 Millionen die Sozialreportage «Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt», diesmal aus dem Ruhrgebiet (2,2 Prozent).

Startseite
ANZEIGE