1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Brennpunkt» liegt vor «Aktenzeichen XY» und ARD-Themenfilm

  8. >

Einschaltquoten

«Brennpunkt» liegt vor «Aktenzeichen XY» und ARD-Themenfilm

Berlin (dpa)

Der Ukraine-Krieg ist für viele Menschen weiterhin das herausragende Thema. Die ARD zieht mit einem «Brennpunkt» dazu mehr als sechs Millionen Zuschauer vor die Fernseher.

Von dpa

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio von «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Die Sendung landete mit 5,32 Millionen Zuschauern knapp hinter dem ARD-«Brennpunkt» zum Ukraine-Krieg. Foto: Sina Schuldt/dpa

Das Interesse am Geschehen im Ukraine-Krieg bleibt weiter hoch: Das Erste hat mit seinem «Brennpunkt» zu den aktuellen Entwicklungen in der Ukraine am Mittwochabend mit 6,04 Millionen die höchste Zuschauerzahl erreicht (20,5 Prozent Marktanteil).

Auch der nachfolgende Themenabend «#unserWasser» interessierte ein breites Publikum: Für das Filmdrama «Bis zum letzten Tropfen» mit Sebastian Bezzel und Ulrich Tukur entschieden sich ab 20.30 Uhr 5,12 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (18,3 Prozent), die anschließende Doku über die knappe Ressource Wasser verfolgten 4,24 Millionen (18,3 Prozent).

Damit lag der Sender nur knapp hinter dem ZDF mit der Fahndungssendung «Aktenzeichen XY... ungelöst». 5,32 Millionen Menschen sahen zu, als Moderator Rudi Cerne das Publikum um Hinweise zu Kriminalfällen bat (18,6 Prozent).

In der Datingshow «Der Bachelor» auf RTL vergab TV-Junggeselle Dominik Stuckmann ab 20.30 Uhr Rosen an jetzt noch drei verbliebene Kandidatinnen - 1,80 Millionen Zuschauer guckten sich das an (6,6 Prozent). Die zweite Folge der neuen Sat.1-Show «Quiz für dich» mit Jörg Pilawa interessierte 1,47 Millionen (5,4 Prozent).

Die ProSieben-Comedyshow «TV total» mit Sebastian Pufpaff schalteten 1,09 Millionen ein (3,7 Prozent). Im Anschluss moderierte Linda Zervakis ab 21.25 Uhr das Magazin «Zervakis & Opdenhövel. Live.» noch einmal ohne Matthias Opdenhövel, der an Corona erkrankte und sich Senderangaben zufolge noch schonte (460.000 Zuschauer, 1,9 Prozent).

Auf ZDFneo sahen sich 1,43 Millionen die Folge «Jubiläum» der Krimireihe «Wilsberg» aus dem Jahr 2008 an (5,0 Prozent), Kabel eins lockte mit dem Hollywood-Drama «Die Verurteilten» 1,04 Millionen vor den Fernseher (4,1 Prozent). Eine ältere Folge der Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» auf Vox erreichte 850.000 Zuschauer (2,9 Prozent).

In der neuen RTLzwei-Dokusoap «Family Project: Kampf durch die Wildnis» sollen sich zerrüttete Familien wieder annähern. Wie Eltern und ihre Kinder in der Sierra Nevada einen neuen Teamgeist entwickeln, interessierte zum Auftakt 340.000 Zuschauer (1,2 Prozent).

Startseite
ANZEIGE