1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Der Zürich-Krimi» liegt vorne

  8. >

Einschaltquoten

«Der Zürich-Krimi» liegt vorne

Die deutschen TV-Zuschauer lieben ihre Krimis. Am liebsten an jedem Wochentag.

dpa

Borchert (Christian Kohlund) ermittelt. Foto: ARD Degeto/Roland Suso Richter

Berlin (dpa) - «Der Zürich-Krimi» im Ersten hat am Donnerstag die höchste Zuschauerzahl zur besten Sendezeit erreicht. 5,39 Millionen (19,0 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr den Fall «Borchert und die mörderische Gier» mit Christian Kohlund ein. Die ZDF-Tragikomödie «So einfach stirbt man nicht» kam auf 3,57 Millionen (12,6 Prozent).

Sat.1 strahlte die US-Krimiserie «Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger» aus, das wollten 1,66 Millionen (5,9 Prozent) sehen. Die RTL-Serie «Der Lehrer» verfolgten 1,24 Millionen (4,4 Prozent). Beim Kabel-eins-Ratgebermagazin «Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur» saßen 1,16 Millionen (4,2 Prozent) vor dem Bildschirm.

Bei der RTLzwei-Reportagereihe «Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt» und der US-Musikkomödie «Pitch Perfect 2» auf Vox waren jeweils 910 000 Zuschauer (je 3,3 Prozent) dabei. Auch das Drama «Der fremde Sohn» auf ZDFneo (3,1 Prozent) und die ProSieben-Rankingshow «Die Besten!» (3,3 Prozent) lagen mit 840 000 Zuschauern gleichauf.

© dpa-infocom, dpa:200717-99-827890/4

Startseite