1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Die neue Staffel «Agatha Raisin» beginnt

  8. >

TV-Tipp

Die neue Staffel «Agatha Raisin» beginnt

Berlin (dpa)

Jeder hat die alte Phyllis gehasst, jetzt liegt sie tot im Herrenhaus. Agatha Raisin ermittelt. Ihr wichtigster Helfer hat ganz andere Sorgen: Denn es steht doch Weihnachten vor der Tür.

Von Christof Bock, dpa

Die Weihnachtsfeiertage rücken näher und ein neuer Fall beschäftigt die Privatdetektivin Agatha Raisin (Ashley Jensen) und ihren Assistenten Roy Silver (Mathew Horne). Foto: Mark Bourdillon/Acorntv/ZDF/dpa

Für Freunde britischer Krimis ist ZDFneo so etwas wie ein Haussender. Der betuliche Klassiker «Inspector Barnaby» zum Beispiel zieht in einer Endlosschleife von mittlerweile 22 Staffeln Montag für Montag ein bis zwei Millionen treuer Fans an.

Mit der Retro-Serie «Der junge Inspektor Morse» haben die Mainzer sich schon vor einiger Zeit ein Juwel gesichert, das gerade in die achte Staffel gegangen ist und mit jeder Folge besser und finsterer wird. Leichter im Abgang sind die Fälle der überdrehten Krimiheldin Agatha Raisin. Die tussige PR-Expertin aus London, die seit dem Umzug aufs Land als Privatdetektivin arbeitet, klärt mit Freunden Morde auf. «Agatha Raisin - Und die tote Witwe» bringt ZDFneo am Freitag um 23.55 Uhr.

Alle Kinder enterbt

Weihnachtlich geht es zu in diesem Auftakt der neuen Staffel. Doch die verschrobene, ältere Gutsherrin Phyllis Tamworthy hat mit Milde im Advent nicht viel am Hut - beziehungsweise an der Zipfelmütze. In Nachthemd und Nikolaus-Kostüm streift die rundliche Witwe durchs Herrenhaus und rotzt ihren drei Kindern eine sehr unfrohe Botschaft vor die Nase: Die zwei Töchter und der Sohn sind allesamt enterbt. Sie habe keinen von ihnen je gewollt. Das Vermögen des toten Vaters soll an eine Stiftung gehen. Die Kinder - allesamt snobistisch, kalt oder verweichlicht - reagieren erwartbar entsetzt. Hätten sie gewusst, dass ihre Mutter sogar mit Dartpfeilen auf ihre Bilder zielt, wären sie vielleicht nicht derart aus allen Wolken gefallen.

Doch das ist nicht die einzige böse Weihnachtsüberraschung. Die alte Phyllis fällt bei der Familien-Weihnacht nämlich plötzlich vor aller Augen tot um. Auch Agatha Raisin (Ashley Jensen, «After Life») und ihr Kumpel Roy Silver (Mathew Horne, «Lesbian Vampire Killers») werden Zeuge des dramatischen Abgangs. Phyllis hatte die zwei vor ihrem Tod als Beschützer engagiert, weil sie Ärger witterte: nicht nur in der verhassten Familie. Auch das Dorf grollte gegen die schrullige Alte, die alle Häuser im Ort besessen hat und jedem Bewohner kündigen wollte.

Leichte Krimi-Kost

Offensichtlich hat dann am Ende jemand Fakten geschaffen, ist in den Weinkeller eingebrochen und hat vermutlich eine der Flaschen vergiftet. Zu Agathas Überraschung wird sie nun von den Erben engagiert, die sich von jedem Mordverdacht reinwaschen wollen.

Während die Detektivin sich an die Aufklärung des Verbrechens macht, ist Roy schwer genervt. Er möchte in aller Ruhe das Weihnachtsfest vorbereiten und kann da keinen Mord gebrauchen. «Agatha Raisin - Und die tote Witwe» ist leichte Krimi-Unterhaltung, die sich gut bingen lässt. ZDFneo zeigt die acht Folgen der neuen Staffel am Stück.

Startseite
ANZEIGE