1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Die Toten von Marnow» siegen gegen Samstagabendshows

  8. >

Einschaltquoten

«Die Toten von Marnow» siegen gegen Samstagabendshows

Die letzte Ausgabe von «Willkommen bei Carmen Nebel» bewegte ein Millionenpublikum. Noch mehr Zuschauer aber hatte eine Krimi-Mehrteiler.

dpa

Einem Skandal auf der Spur: Lona Mendt (Petra Schmidt-Schaller) und Frank Elling Sascha Geršak). Foto: NDR/Polyphon/Philipp Sichler

Berlin (dpa) - Der Krimi-Mehrteiler «Die Toten von Marnow» in der ARD hat sich beim Publikumsinteresse gegen die starke Konkurrenz mehrerer Samstagabendshows durchgesetzt.

Im Schnitt 5,71 Millionen Menschen schalteten über rund drei Stunden die Doppelfolge im Ersten ein, was einem Marktanteil von 18,6 Prozent entsprach. Im ZDF verabschiedeten sich 4,56 Millionen (14,9 Prozent) vom Samstagabend-Klassiker «Willkommen bei Carmen Nebel» - es war die letzte Ausgabe der Show.

Auch RTL und Sat.1 setzten auf Unterhaltung. Bei RTL verfolgten 2,91 Millionen (9,2 Prozent) die Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS). Bei Sat.1 und «The Voice Kids» waren es 2,14 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent).

ProSieben zeigte den Film «Blind Side - Die große Chance» und lockte 1,31 Millionen Leute vor die Bildschirme (4,2 Prozent). Für Kabel eins mit einer Episode der Krimiserie «Hawaii Five-0» entschieden sich 0,80 Millionen (2,5 Prozent), für RTLzwei mit dem Science-Fiction-Film «Aeon Flux» 0,79 Millionen (2,5 Prozent), für ZDFneo mit dem Thriller «Der Plan» 0,66 Millionen (2,0 Prozent) und für Vox mit der Doku «Alles außer gewöhnlich» 0,65 Millionen (2,6 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210314-99-816437/3

Startseite
ANZEIGE