1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Eklat um Marcel Reif nach Embolo-Aussage

  8. >

Wirbel um Kommentatoren-Legende

Eklat um Marcel Reif nach Embolo-Aussage

Berlin/Mönchengla...

Die Kommentatoren-Legende Marcel Reif hat für einen Eklat gesorgt. Während seiner Sendung "Reif ist live" beim Fernsehsender der Bild-Zeitung sagte er, dass die Spieler von Borussia Mönchengladbach ihrem Kollegen Breel Embolo auch mit "nonverbalen Mitteln zeigen sollten, was geht und was nicht geht".

Jonas Wiening

Marcel Reif hat für einen Eklat gesorgt. Die Kommentatoren-Legende warb für Prügel für Gldbach-Spieler Breel Embolo. Foto: dpa

Marcel Reif ist schon seit einigen Jahren nicht mehr regelmäßig als Live-Kommentator von Fußballspielen aktiv. Seitdem gibt er in Talkshows und TV-Sendungen, wie zum Beispiel im "Doppelpass", den Experten.

Eklat bei "Bild Live"

Bei "Bild Live", dem Fernsehsender der großen deutschen Boulevardzeitung, hat der 71-Jährige inzwischen seine eigene Rubrik "Reif ist live". Dort sorgte der ehemalige Kommentator jetzt für einen Eklat. Im Gespräch mit Bild-Reporter Walter M. Straten ging es um Breel Embolo, Stürmer beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der hatte zuletzt für negative Schlagzeilen gesorgt, weil er an einer Corona-Party teilgenommen haben soll und anschließend vor der Polizei geflohen sein soll.

Marcel Reif hat eine eindeutige Meinung zu dem Thema. "Zu meiner Zeit gab es so eine bestimmte innere Hygiene in der Mannschaft, in der Kabine. Nach dem Motto: 'Trainer können Sie mal rausgehen, wir brauchen mal fünf Minuten'. Dann macht man die Musik laut und dann wurde demjenigen mit klaren, auch nonverbalen Mitteln, mitgeteilt, was geht und was geht und was nicht geht", erinnert sich Reif, der sich dies auch im Fall Breel Embolo zu wünschen schien. "Das klingt ja spannend. Nonverbale Mittel", meinte Bild-Moderator Straten daraufhin. "Ja, Körpersprache", untermauerte Marcel Reif seine Meinung.

Die gewünschten Prügel für Embolo sorgten in den sozialen Netzwerken für große Aufregung. Marcel Reifs Aussagen werden stark kritisiert. Der Hashtag #Reif trendet bei Twitter. Von "menschenverachtenden Aussagen" ist die Rede.

Startseite