1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Martin Luding: Unter neuem Namen zurück zu «Rote Rosen»

  8. >

Telenovela

Martin Luding: Unter neuem Namen zurück zu «Rote Rosen»

Bisher wurde Martin Luding vor allem als Bösewicht besetzt. In der Serie «Rote Rosen» darf er jetzt eine andere Seite von sich zeigen.

dpa

Martin Luding ist in der Telenovela «Rote Rosen» zum Hauptdarsteller aufgestiegen. Foto: Jens Kalaene

Lüneburg (dpa) - Der Schauspieler Martin Luding gehört zu den TV-Aufsteigern dieses Jahres 2020. Bereits vor fünf Jahren spielte er in einer Nebenrolle bei der Telenovela «Rote Rosen» mit. In diesem Herbst kehrte er in einer neuen Rolle zurück, seitdem gehört er zu den Hauptdarstellern der Serie im Ersten. Er ist dort in der Rolle des Leichtbau-Ingenieurs Jens Reichard zu sehen.

«Ich wurde bisher immer, immer als Bösewicht besetzt - entweder als böser Schwiegersohn oder als Bänker im Dreiteiler-Anzug, der irgendeinen über den Tisch zieht. Dies hier ist eigentlich das erste Mal, dass ich einen freundlichen, verlässlichen Typen spiele», sagte Luding der «Landeszeitung Lüneburg» vor kurzem. «Wahrscheinlich musste ich erst fast Fünfzig werden, bis man mir das glaubt.»

Zuschauer kennen den 49-Jährigen von Auftritten in Fernsehfilmen und TV-Reihen wie «Klinikum Berlin Mitte», «Alarm für Cobra 11» oder «SOKO Wismar». Die Telenovela «Rote Rosen» läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr.

© dpa-infocom, dpa:201221-99-773272/3

Startseite