1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Nationalelf vor Sonntagskrimi

  8. >

Einschaltquoten

Nationalelf vor Sonntagskrimi

Berlin (dpa)

Wenn Fußball im Fernsehen übertragen wird, haben es all anderen Angebote schwer. So lief es auch am Sonntagabend, als RTL das Länderspiel Deutschland-Armenien zeigte.

Von dpa

Deutschlands Karim Adeyemi jubelt nach seinem Treffer zum 6:0. Foto: Tom Weller/dpa

Zur besten Sendezeit hat am Sonntag mal nicht der ARD-Krimi das Rennen gemacht, sondern RTL mit seiner Fußball-Übertragung.

Das Tor-Festival beim Länderspiel Deutschland-Armenien (6:0) verfolgten schon in der ersten Halbzeit im Schnitt 6,97 Millionen Menschen (23,1 Prozent ab 20.45 Uhr). Die zweite Hälfte des WM-Qualifikationsspiels sahen dann sogar 7,24 Millionen (29,0 Prozent Marktanteil).

Den Münchner «Polizeiruf 110» mit dem Titel «Bis Mitternacht» mit Verena Altenberger im Ersten schalteten 5,46 Millionen ein (18,5 Prozent), das ZDF-Melodram «Rosamunde Pilcher: Herzensläufe» 4,46 Millionen (15,1 Prozent).

Dahinter lag ProSieben mit dem Musikdrama und Freddie-Mercury-Biopic «Bohemian Rhapsody», das 1,69 Millionen sahen (6,3 Prozent).

Es folgten die US-Komödie «Die Schadenfreundinnen» bei Sat.1 (1,02 Millionen/3,6 Prozent), die Dokusoap «Hot oder Schrott - Promi Spezial» bei Vox (0,81 Millionen/3,3 Prozent), die Kabel-eins-Doku «Yes we camp!» (0,74 Millionen/2,6 Prozent) und die US-Komödie «Der Sex Pakt» bei RTLzwei (0,57 Millionen/2,0 Prozent).

Startseite