1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Netflix als Brandbeschleuniger

  8. >

Interview mit dem Produzenten der Serie „Barbaren“

Netflix als Brandbeschleuniger

Münster

Eine Art deutsche Version von "Vikings"? Am Freitag startet die neue Netflix-Serie "Barbaren". Dabei dient die Varusschlacht im Teutoburger Wald als Rahmen für eine spannende Dreiecksgeschichte. Wir haben mit dem Produzenten Andreas Bareiss gesprochen.

Carsten Vogel

Die Netflix-Serie „Barbaren“ erzählt die Geschichte der legendären Varusschlacht im Teutoburger Wald. Foto: Katalin Vermes/Netflix

Im Rahmen des Litfilm-Festivals hat Andreas Bareiss einen Einblick in die Arbeit eines Filmproduzenten gegeben. Bareiss ist seit 1994 an mehr als 50 Kino- und Fernsehfilmproduktionen beteiligt, darunter auch der Oscar-preisgekrönte „Nirgendwo in Afrika“ und die von fast zehn Millionen Zuschauern verfolgte „Wanderhuren-Trilogie“. Jetzt startet auf Netflix die aufwendig inszenierte Serien „Barbaren“ und das gleichzeitig in 130 Ländern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE