1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Neue «heute journal»-Moderatoren starten

  8. >

ZDF-Nachrichtenformat

Neue «heute journal»-Moderatoren starten

Mainz (dpa)

Mit Christian Sievers folgt ein bereits bekanntes Gesicht auf Nachrichtenmoderator Claus Kleber im ZDF-«heute journal». Nun hat der 52-Jährige seine erste Sendung moderiert - mit neuer Co-Moderatorin.

Von dpa

Christian Sievers ist der neue Moderator der ZDF-Nachrichtensendung «heute journal». Foto: Jana Kay/ZDF/dpa

Der Journalist Christian Sievers hat seine erste Sendung als neuer Hauptmoderator beim «heute journal» präsentiert. Er folgte auf Claus Kleber, der Ende des vergangenen Jahres nach fast 20 Jahren aufgehört hatte.

Am Montagabend führte Sievers gemeinsam mit Co-Moderatorin Hanna Zimmermann, die den Nachrichtenblock übernahm, durch das rund 30-minütige Nachrichtenformat im ZDF. Sie bilden ein neues Duo und wechseln sich in der Regel mit Marietta Slomka und Heinz Wolf ab.

«Guten Abend Ihnen allen» - so begann Sievers seine Moderation. Der erste Beitrag drehte sich um den Fall des serbischen Tennisstars Novak Djokovic, bei dem immer noch unklar ist, ob er bei den Australian Open starten kann.

Ein längerer Teil der Sendung beschäftigte sich mit unangemeldeten Protesten in Deutschland gegen Corona-Regeln und das Thema Impfen. Es ging darüber hinaus unter anderem um Gespräche zwischen den USA und Russland wegen russischer Truppen in der Nähe der ukrainischen Grenze.

«Das war unser erster Tag»

Zum Schluss seiner Moderation sagte Sievers: «So. Das war unser erster Tag als neues Team hier. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit dabei waren.» Zimmermann ergänzte: «Da kann ich mich nur anschließen.»

Sievers war bereits in den vergangenen Jahren immer mal wieder in der abendlichen Nachrichtensendung des öffentlich-rechtlichen Senders mit Sitz in Mainz zu sehen. Mehrere Jahre moderierte der 52-Jährige zudem die 19-Uhr-«heute»-Sendung. Das «heute journal» sehen sich täglich Millionen in Deutschland an: 2021 schalteten im Schnitt 4,15 Millionen ein.

Startseite
ANZEIGE