1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Ordentliche Quote für ARD-Krimi «Lost in Fuseta»

  8. >

Einschaltquoten

Ordentliche Quote für ARD-Krimi «Lost in Fuseta»

Berlin (dpa)

Der neue Portugal-Krimi «Lost in Fuseta» der ARD hat am Samstagabend ordentliche Einschaltquoten erzielt. 4,33 Millionen Zuschauer schauten sich ab 20.15 Uhr den ersten Teil der Verfilmung an und sorgten für einen Marktanteil von 18,3 Prozent. Beim zweiten Teil direkt im Anschluss ab 21.45 Uhr blieben noch 3,71 Millionen (17,8 Prozent) dran.

Von dpa

«Lost in Fuseta - Ein Krimi aus Portugal»: Leander Lost (Jan Krauter) rettet Insekten. Foto: Mariella Koch/ARD Degeto/dpa

Der ARD-Krimi beruht auf dem ersten Band der erfolgreichen «Lost in Fuseta»-Buchreihe von Gil Ribeiro - ein Pseudonym des deutschen Autors Holger Karsten Schmidt, der auch das Drehbuch für die Verfilmung schrieb. Der Hamburger Kommissar Leander Lost kommt im Rahmen eines Austauschprogramms in ein Fischerdorf an der Algarve. Die neuen Kollegen können sein Verhalten nicht einordnen, bis sie merken, dass sie es mit einem Asperger-Autisten zu tun haben.

Im ZDF präsentierte Johannes B. Kerner die Show «Der Quiz-Champion» vor 3,05 Millionen TV-Zuschauern und Zuschauerinnen. Der Marktanteil lag bei 13,8 Prozent. Die RTL-Show «Denn sie wissen nicht, was passiert» mit Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch schalteten 1,62 Millionen (8,8 Prozent) ein.

Unter einer Million Zuschauern blieben Vox mit dem Actionfilm «Transporter 3» (0,91 Millionen/3,9 Prozent), Sat.1 mit der Comic-Action «Ant-Man and the Wasp» (0,84 Millionen/3,7 Prozent) und ProSieben mit der Spielshow «10 Jahre Duell um die Welt - Joko und Klaas blicken zurück» (0,65 Millionen/3,3 Prozent). Auch RTLzwei mit der Musikreihe «Pop-Giganten» (0,50 Millionen/2,5 Prozent) und Kabel eins mit der Doku-Reihe «Die geheime Welt» (0,47 Millionen/2,1 Prozent) konnten sich nur kleine Stückchen vom Kuchen sichern.

Startseite
ANZEIGE