1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Pretty Woman» beschert RTL sehr gute Quote

  8. >

Einschaltquoten

«Pretty Woman» beschert RTL sehr gute Quote

Berlin (dpa)

Unter den romantischen Komödien der letzten Jahrzehnte ragt eine ganz besonders heraus: der 90er-Jahre-Klassiker «Pretty Woman».

Von dpa

Julia Roberts machte «Pretty Woman» zu einem unsterblichen Klassiker. Foto: Vianney Le Caer/Invision via AP/dpa

Die mehr als 30 Jahre alte Romanze «Pretty Woman» hat RTL am Sonntagabend eine Quote zum Verlieben beschert. Den Film mit Julia Roberts und Richard Gere holten sich 2,42 Millionen Zuschauer ins Haus. Die Einschaltquote lag bei 9,4 Prozent.

Bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die für Werbeumsätze als besonders wichtig gilt, lag der Wert sogar bei 12,6 Prozent. Nur der «Tatort»-Krimi im Ersten war in dieser Altersgruppe zur besten Sendezeit noch erfolgreicher.

Die Wiederholung vom Kölner «Tatort» war auch im Gesamtpublikum Spitzenreiter. 6,50 Millionen (23,7 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die Episode «Gefangen» (2020) ein. Die TV-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) hatten diesmal den Mord an einem Chefarzt einer Psychiatrie aufzuklären. Die ZDF-Romanze «Ein Tisch in der Provence - Zwei Ärzte im Aufbruch» mit Friederike Linke und Nico Rogner sahen 3,08 Millionen (11,2 Prozent).

ProSieben strahlte den US-Thriller «The Accountant» mit Ben Affleck und Anna Kendrick aus und lockte damit 1,54 Millionen (6,1 Prozent) an. Kabel eins hatte die Clipshow «Deutschlands größte Geheimnisse» zu bieten, 1,20 Millionen (4,5 Prozent) sahen zu.

Der amerikanische Thriller «The Mule» mit Clint Eastwood erreichte auf Sat.1 1,10 Millionen (4,2 Prozent). Den Thriller «The Shallows - Gefahr aus der Tiefe» auf RTLzwei mit Blake Lively und Oscar Jaenada guckten 760.000 Leute (2,8 Prozent). Die Vox-Kochsendung «Das perfekte Promi Dinner» hatte 530.000 Zuschauer (2,3 Prozent).

Startseite
ANZEIGE