1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kino-kritik
  6. >
  7. „See How They Run“: Retro-Krimi frei nach Agatha Christie

  8. >

Morden in der Mausefalle

„See How They Run“: Retro-Krimi frei nach Agatha Christie 

Frei nach Agatha Christie als Meta- und Retro-Krimi angelegtes Mörderspiel um Morde auf der Bühne, auf der zur hundertsten Vorstellung von „Die Mausefalle“ 1953 Prominenz angereist ist. Als ergötzlich uriges ungleiches Ermittlerpaar glänzen Sam Rockwell und Saoirse Ronan mit perfektem Comedy-Timing.

Von Hans Gerhold

Inspektor Stoppard (Sam Rockwell) hat eine übermotivierte Assistentin (Saoirse Ronan als Constable Stalker). Foto: Parisa Taghizadeh

Agatha Christies „Die Mausefalle“ läuft seit 1952, nur von der Pandemie-Pause unterbrochen, in Theatern des Londoner West End. Die Zwangspause nutzte Regisseur Tom George für sein Filmdebüt, um 2021 auf den Bühnen stillgelegter Theater „See How They Run“ zu drehen, der sich frei auf „Die Mausefalle“ bezieht, die Klischees der Gattung durch den Kakao zieht und mit selbstreferenziellen Verweisen jon­gliert – ein Meta-Krimi.

Der macht in den Dialogen mächtig Spaß, weil (vor allem in der Originalfassung) Sprachwitz, ironische Bemerkungen und sarkastische Brechungen im Minutentakt folgen und mit dem Krimi im Theatermilieu ein kurzweiliges Mörderspiel schaffen. Mit dem bestens aufgelegten Ensemble geht es 1953 in die hundertste Vorstellung, zu der Prominenz angereist ist – ein Retro-Krimi.

Grandioses Comedy-Timing

Der zynische Hollywood-Regisseur Leo Köpernick (Adrien Brody) wird nach zehn Minuten ermordet, womit die Mystery Murder Comedy mit den üblichen Morden und Verdächtigen ihren Lauf nimmt. Zur Aufklärung stehen als uriges Paar der abgehalfterte, leicht hinkende Inspektor Stoppard (Sam Rockwell), den es oft in den nächsten Pub treibt, und die übermotivierte Assistentin Constable Stalker (Saoirse Ronan) bereit. Grandios das Comedy-Timing der ungleichen Ermittler.

Agatha Christies Who­dunits sind in den letzten Jahren durch Kenneth Branagh mit „Mord im Orient Express“ und „Tod auf dem Nil“ einer Frischzellenkur unterzogen worden, die mit ­„Knives Out“ (mit Daniel Craig) weiter verfolgt wurde und in der frischen Herangehensweise von „See How They Run“ mit Humor und Charme fortgesetzt wird.

Für Freunde des britischen Kinos gibt es zusätzliches Vergnügen. So heißt der Schauspieler Harris Dickinson im Film als Theatermime Richard Attenborough wie der echte Schauspieler und Regisseur („Gandhi“). Das Finale findet auf dem verschneiten Landsitz der echten Agatha Christie statt. Ist das jetzt Retro oder Meta oder Meta-Retro? Constable, übernehmen Sie! Sehenswert.

Startseite