1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kino-kritik
  6. >
  7. Rache für den Holocaust

  8. >

„Plan A“: Aufwühlendes Historiendrama

Rache für den Holocaust

Aufwühlendes und authentisches historisches Drama um die jüdische Widerstandsgruppe Nakam, die aus Holocaust-Überlebenden bestand, und ihre Rachepläne an Deutschland nach Kriegsende. Hervorragend in der Hauptrolle August Diehl.

Von Hans Gerhold

Max (August Diehl) schließt sich der Gruppe „Nakam“ an, die mit vergiftetem Trinkwasser Deutsche töten will. Foto: Camino

Rachegedanken sind verständlich, ausgeführte Rache führt Unmenschlichkeit herbei. Das authentische historische Drama „Plan A“ erzählt von der jüdisch-polnisch-ukrainischen Widerstandsgruppe Nakam (hebräisch für Rache), die aus Holocaust-Überlebenden bestand und nach Kriegsende Rachepläne entwickelte: Für sechs Millionen Juden sollten sechs Millionen Deutsche mittels Vergiftung von Trinkwasser in Großstädten sterben. Der Plan scheiterte.

Im Zentrum steht der KZ-Überlebende Max (August Diehl), dessen Frau und Sohn ermordet wurden und der nach dem Krieg von seinem Hof gejagt wird. Er schließt sich in Italien der jüdischen Brigade der britischen Armee an, die Deutsche zum Reden bringt – und tötet. In Nürnberg bereitet die Gruppe den Anschlag vor. Max kommen Zweifel, bedingt durch eine von Trauer geprägte Romanze mit der hübschen Ana (Sylvia Hoeks), die ihren Sohn verloren hat.

Die Figur des Max und seiner Liebe ist fiktiv, der Rest authentisch. Juden werden nicht als Opfer gezeigt, sondern als Rache-Täter. Nicht reißerisch, sondern gequält von inneren Kämpfen, ob Mord ein Ausgleich für Mord sein kann. Das glaubhaft zu vermitteln, gelingt August Diehl („Wer wenn nicht wir“) hervorragend. Mit ausgemergeltem Körper und einem von schrecklichen Erlebnissen gequälten Gesicht trägt er den Film. Der kreist um Rache, Gerechtigkeit, Sühne und Leere nach der Rache. Die wahre Geschichte der Nakam ist bei uns kaum bekannt. Diehl: „Dass das nicht in unser Geschichtsbewusstsein eingegangen ist, finde ich sehr seltsam.“ Sehenswert.

Startseite
ANZEIGE