1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kino
  6. >
  7. Channing Tatum in Hollywood-Remake von «Systemsprenger»

  8. >

Berichte

Channing Tatum in Hollywood-Remake von «Systemsprenger»

Los Angeles (dpa)

Der Film handelt von einem jungen Mädchen, mit dem das Jugendhilfesystem überfordert ist. Regisseurin Nora Fingscheidt soll auch an der Neuauflage mit dem Titel «System Crasher» beteiligt sein.

Von dpa

Channing Tatum soll als Hauptdarsteller in «System Crasher» mitwirken. Foto: Britta Pedersen/dpa

Der deutsche, preisgekrönte Film «Systemsprenger» (2019) von Regisseurin Nora Fingscheidt soll in Hollywood neu aufgelegt werden.

Das Studio MGM habe sich die Rechte für das englischsprachige Remake gesichert, berichteten die Kinoportale «Deadline.com» und «TheWrap». «System Crasher» wird demnach von der Firma Free Association des Schauspielers Channing Tatum (41, «Magic Mike») mit produziert. Tatum soll auch als Hauptdarsteller mitwirken.

«Systemsprenger» erzählt von einem neunjährigen Mädchen, das zu Gewaltausbrüchen neigt und immer wieder durch das Jugendhilfesystem fällt. Die einzige Chance scheint eine Auszeit in der Natur zu sein, mit einem Anti-Gewalt-Trainer, zu dem das Mädchen Vertrauen fasst. Die Hauptrollen spielten Helena Zengel und Albrecht Schuch.

Fingscheidt, die zuletzt mit Sandra Bullock den Netflix-Thriller «The Unforgivable» drehte, ist laut «Deadline.com» als ausführende Produzentin an dem Projekt beteiligt. Über die Besetzung der Rollen und des Regiepostens wurde zunächst nichts bekannt.

Startseite
ANZEIGE