1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kino
  6. >
  7. Eine Ehe am Ende: «Wer wir sind und wer wir waren»

  8. >

Drama

Eine Ehe am Ende: «Wer wir sind und wer wir waren»

Berlin (dpa)

Edward hat das Gefühl, dass er vor 29 Jahren die falsche Entscheidung getroffen hat. Damals, als er Ja gesagt hat.

Von dpa

Die Ehe von Grace (Annette Bening) und Edward (Bill Nighy) ist zerrüttet. Foto: Robert Viglasky/Tobis Film/dpa

In der Beziehung von Grace und Edward stimmt es schon lange nicht mehr. Wenn sie sich nicht streiten, zieht sich jeder in seine eigene Welt zurück.

Sie lebt in den Gedichten von Yeats oder Rossetti auf, er begeistert sich für Napoleon. Eigentlich würden sie gar nicht zueinander passen, lautet schließlich Edwards bitteres Fazit nach 29 Jahren Ehe.

In seinem wie ein Kammerspiel inszeniertem Drama «Wer wir sind und wer wir waren» kann sich Regisseur und Drehbuchautor William Nicholson vor allem auf seine großartigen Hauptdarsteller Annette Bening («The Kids Are All Right») und Bill Nighy («Best Exotic Marigold Hotel») verlassen. Die beiden Schauspiel-Stars verleihen den bedrückenden und quälenden Szenen einer siechen Ehe eine besonders große Intensität.

Wer wir sind und wer wir waren, GB 2019, 100 Min., FSK ab 6, von William Nicholson, mit Annette Bening, Bill Nighy, Josh O'Connor

Startseite