1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kino
  6. >
  7. Partyspaß und Liebesleid bei «JGA - Jasmin. Gina. Anna»

  8. >

Komödie

Partyspaß und Liebesleid bei «JGA - Jasmin. Gina. Anna»

München (dpa)

Dass ein Junggesellinnenabschied ziemlich peinlich werden kann, ist nichts Ungewöhnliches, sondern oft genau der Plan. Wie in der Komödie «JGA: Jasmin. Gina. Anna.».

Von dpa

Beste Freundinnen: Gina (Taneshia Abt l-r), Anna (Teresa Rizosin) und Jasmin (Luise Heyer). Foto: Leonine/dpa

Mal wieder ein Junggesellinnenabschied - allerdings ohne Braut. Denn die ist schwanger und will nicht feiern. Andere Freundinnen melden sich kinderkrank. Übrig bleiben die Singles Gina, Anna und Jasmin, die sich den Spaß nicht verderben lassen wollen.

Nach einer durchfeierten Nacht in München brechen sie ohne Braut zu ihrem Trip nach Ibiza auf, der eigentlich als Überraschung gedacht war. Was folgt, sind Exzesse, Peinlichkeiten und Erkenntnisse, amüsant und temporeich erzählt in der Komödie «JGA: Jasmin. Gina. Anna.» mit Luise Heyer, Taneshia Abt und Teresa Rizos als Party-Trio. Mit dabei sind auch Dimitrij Schaad, Axel Stein, Trystan Pütter.

Alireza Golafshan («Die Goldfische») spart nicht an Momenten zum Fremdschämen, inklusive einem aufblasbaren Riesenpenis und natürlich einem unsäglichen Stripper. Und Gina findet wenig schmeichelhafte Worte fürs Singledasein: «Singles sind wie Obst. Erst riechst du süß und aufregend, aber je länger du rumstehst, desto mehr stinkst du.»

Einsamkeit und Torschlusspanik

Nicht gerade die Einstellung, die zum Bild unabhängiger, starker Frauen passt. «Es ist nicht gerade 'in', öffentlich über die Partnersuche oder Torschlusspanik zu reden», gibt Golafshan zu. Doch die Angst vor Einsamkeit und das Bedürfnis, einen Partner oder eine Partnerin zu haben, sei immer noch relevant. «Die Torschlusspanik ist kein Relikt aus den 1990er Jahren. Sie ist bei Menschen meiner Generation nach wie vor ein Thema», erklärt der Regisseur.

So durchleben die Freundinnen ein Auf und Ab der Gefühle, vor allem Jasmin, die immer noch ihrem Ex-Freund nachtrauert und ihn zu ihrem Schrecken auf Ibiza trifft, bei seinem eigenen Junggesellenabschied. Am Ende steht für Jasmin, Gina und Anna eine Erkenntnis: Männer und Liebe, gut und schön. Aber was wäre das Leben ohne beste Freundinnen?

JGA - Jasmin. Gina. Anna., Deutschland 2021, 118 Min., FSK ab 12, von Alireza Golafshan, mit Luise Heyer, Taneshia Abt und Trystan Pütter

Startseite
ANZEIGE