1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Leute
  6. >
  7. Annette Frier ist für Kindererziehung ohne Klischees

  8. >

Familie

Annette Frier ist für Kindererziehung ohne Klischees

Berlin (dpa)

Die Schauspielerin brachte 2008 Zwillinge zur Welt. Nun spricht sie über die Rollenaufteilung.

Von dpa

Annette Frier: Man sollte sich von Rollenklischees, die einem nur im Weg stehen, verabschieden. Foto: Henning Kaiser/dpa

Schauspielerin Annette Frier hat sich für die Überwindung von Rollenklischees bei der Erziehung ausgesprochen.

«Zu Anfang musste ich wirklich oft lachen, wenn ich gefragt wurde: 'Und - hilft Ihnen denn Ihr Mann mit den Kindern?'», sagte die 48-Jährige («Ella Schön», «Danni Lowinski») der Zeitschrift «Bunte». Ihre Antwort darauf habe gelautet: «Ja. Ich helfe meinem Mann mit den Kindern», sagte Frier weiter. «Da habe ich gemerkt, in welchen festen Mustern wir gesellschaftlich immer noch stecken. Ich finde, dass wir uns wirklich von diesen Rollenklischees, die uns nur im Weg stehen, verabschieden sollten.»

Annette Frier ist seit 2002 mit dem Drehbuchautor Johannes Wünsche verheiratet, gemeinsam haben sie die Zwillinge Josefina Fritzie und Bruno Maria, die 2008 geboren wurden.

Startseite
ANZEIGE