1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. „Ich finde es beleidigend, wenn weiße Personen diese Frisur tragen“

  8. >

US-Politikwissenschaftler über Dreadlocks

„Ich finde es beleidigend, wenn weiße Personen diese Frisur tragen“

Münster

Als weiße Person Dreadlocks tragen? Das sei beleidigend, sagt Ben Cole. Der schwarze Politikwissenschaftler aus den USA hat eine klare Meinung zu der Debatte um kulturelle Aneignung.

Von Claudia Kramer-Santel und Jonas Wiening

Ronja Maltzahn (u.r.) wurde wegen ihrer Dreadlocks von Klimaaktivisten von „Fridays for Future“ ausgeladen. US-Politikwissenschaftler Ben Cole (o.l.) findet dies richtig. Sollten nur schwarze Menschen (wie Tennisspieler Dustin Brown, o.r. ) Dreadlocks tragen? Foto: Jürgen Christ

Ist es okay, wenn eine weiße Musikerin Dreadlocks trägt, eine Frisur, die vorwiegend Schwarze tragen? Und können Haare politisch sein? Diese Frage wirbelt viele Menschen auf, seitdem Ronja Maltzahn aus Münster von einer Gruppe der „Fridays for Future“-Bewegung wegen ihrer Frisur von einer Protest-Veranstaltung ausgeladen worden ist. Die Begründung: „Dreadlocks bei weißen Menschen sind eine Form von kultureller Aneignung, da sie (...) in den Zeiten der Sklaverei von weißen Menschen als ein Zeichen der Unterdrückung genutzt wurde“, argumentiert die „Fridays for Future“-Gruppe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE