1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Durchwachsene Premiere: Zwischen Kabul und „Let’s Dance“

  8. >

 Nachrichtensendung „RTL Direkt“

Durchwachsene Premiere: Zwischen Kabul und „Let’s Dance“

Münster

Als Konkurrenz zu den ARD-„Tagesthemen“ wurde die neue RTL-Nachrichtenformat „RTL Direkt“ angekündigt. Doch es wurde dann eine Premiere der verpassten Chancen. Und auch der Gastgeber tat sich schwer.

Von Stefan Biestmann

Dankbare Fragen: Moderator Jan Hofer unterhält sich mit Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Foto: Markus Nass/RTL/dpa

Die Startvoraussetzungen für die erste Nachrichtensendung „RTL Direkt“ hätten kaum besser sein können. Die chaotischen Szenen auf dem Flughafen in Kabul gingen am Montag um die Welt. RTL hätte also an diesem Abend die Chance gehabt, zu beweisen, dass der Sender es ernst meint mit dem Anspruch, ein Nachrichtenformat als Konkurrenz zu den „Tagesthemen“ zu etablieren. Schließlich stand mit Annalena Baer­bock immerhin die Grünen-Kanzlerkandidatin als Premierengast parat. Doch der Elfmeter wurde nicht verwandelt – und Jan Hofer wirkte in seiner Rolle als Moderator einer politischen Nachrichtensendung meist überfordert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!