1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Vermischtes
  6. >
  7. Schwere Stürme in Griechenland

  8. >

Wetter

Schwere Stürme in Griechenland

Athen (dpa)

Es war ein ganz plötzlicher Wetterumschwung, der in Griechenland für Überschwemmungen gesorgt hat. Auf Kreta kam ein Mann ums Leben.

Von dpa

Zerstörte Autos, die von den Wassermassen an den Strand getragen wurden, in Heraklion auf Kreta. Foto: Eurokinissi/Eurokinissi via ZUMA Press Wire/dpa

Starke Herbststürme haben in vielen Teilen Griechenlands für Schäden und Schwierigkeiten gesorgt. Auf der Insel Kreta wurde am Samstag ein 50 Jahre alter Mann im Auto bei schwerem Regen von den Wassermassen mitgerissen und kam ums Leben, wie die Tageszeitung «Kathimerini» berichtete.

Eine Frau werde vermisst, berichtete der Staatssender ERT. Mindestens 20 Charterflüge mussten umgeleitet werden, weil die Landebahn am Flughafen Heraklion überflutet war, wie es hieß. Die Flieger seien nach Athen und in die westkretische Stadt Chania geschickt worden.

Ein abrupter Wetterwechsel von Freitag auf Samstag hatte die Menschen überrascht. Auf Kreta war vor allem die Region um die Hafenstadt Heraklion stark betroffen. Den Meteorologen zufolge zieht das Unwetter nun weiter Richtung Osten. Für die Inselgruppe der Dodekanes (unter anderem Rhodos, Kasos und Karpathos) wurde vom Bürgerschutzministerium per SMS an die Bürger eine Unwetterwarnung ausgegeben.

Startseite