1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Teurer Transport droht Inflationsschub auszulösen

  8. >

Der Coesfelder Manager Marcus Diekmann betrachtet hohe Logistikkosten als „Wucher“

Teurer Transport droht Inflationsschub auszulösen

Coesfeld/Bocholt.

Er ist ein bekannter Digital-Experte, Initiator des Netzwerks „Händler helfen Händlern“ und einer der Geschäftsführenden Gesellschafter beim Fahrrad-Spezialisten Rose Bikes in Bocholt: Marcus Diekmann. Grund genug, seiner Expertise in Sachen weltweiter Materialbeschaffung und Logistik zu vertrauen.

Von Jürgen Stilling

Der Transport mit Containern hat sich extrem verteuert. Foto: dpa

Seine Prognose ist er­schreckend: „Da kommen gewaltige Preissteigerungen auf uns zu – auch auf die Verbraucher“, fürchtet Marcus Diekmann starke Auswirkungen der nach der Corona-Pandemie extrem gestiegenen Beschaffungs- und Transportkosten. „Allein das Baumaterial hat sich um 25 Prozent verteuert“, sagt der 42-jährige Manager aus Coesfeld unserer Zeitung.

Besonderen Handlungsbedarf sieht Diekmann bei den Preise für den Schiffstransport mit Containern. Der Preis für einen einzigen Container habe sich (inklusive aller Nebenkosten) nach der Pandemie im Extremfall von 2000 auf 20 000 € verteuert. Oft aber mindestens verachtfacht. „Das ist Wucher“, wirft der Münsterländer den Reedern vor. „Da müsste der deutsche Staat eingreifen und Druck auf China machen.“ Denn die Preistreiberei hat ihre Ursache vor allem in der Volksrepublik. Überhöhte Kreditzinsen bei der Bank seien ja schließlich auch als Wucher verboten.

Die hohen Logistik- und Einkaufskosten in Industrie und Handel werden, so vermutet Diekmann, die Inflation in Deutschland auf zweistellige Prozentsätze hochschrauben. Zwar sieht der Manager erste Beruhigungstendenzen an der Preisfront. Doch er vermutet, dass eine Beruhigung der Lage frühestens in drei Monaten eintritt. Erst wenn die Produktionskapazitäten wieder vollständig genutzt würden und der Nachfragestau nach der Krise behoben sei, werde sich die Situation entspannen. Bei den Transportkosten fürchtet Diekmann jedoch noch einen länger anhaltendes Preishoch.

Startseite
ANZEIGE