1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Vermoegens-check
  6. >
  7. „Beim Notgroschen gibt es keine Alternative zum Tagesgeld“

  8. >

Interview

„Beim Notgroschen gibt es keine Alternative zum Tagesgeld“

Wie kann ich mein Geld noch rentierlich anlegen? Diese Fragen stellen sich immer mehr Sparer. Die Zinsen für Sparbücher und Tagesgelder liegen teilweise sogar bei null Prozent. Nach Inflation und Steuern macht man da unterm Strich Miese. Johannes Elmerhaus, Vermögensverwalter der Value Experts Vermögensverwaltungs AG in Beckum, verrät im Interview, warum ein Teil des Vermögens dennoch auf dem Tagesgeld geparkt werden sollte.

Anke Leuschke

Foto: Colourbox.de

Herr Elmerhaus, macht es angesichts der niedrigen Zinsen heute überhaupt noch Sinn, ein Sparbuch oder Tagesgeldkonto zu führen?

Wie groß sollte der Notgroschen sein?

Elmerhaus: Als Faustregel für die eiserne Reserve gelten drei Monatsnettogehälter. Trotzdem sollte sich der Anleger immer fragen, womit er sich wohl fühlt. Während einem Anleger 6.000 Euro reichen, müssen es bei einem anderen 25.000 Euro sein, weil er ein größeres Sicherheitsbedürfnis hat.

Wenn ich ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, worauf muss ich achten?

Elmerhaus: Die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland garantiert dem Privatanleger, dass seine Einlagen pro Bank mit bis zu 100.000 Euro gesichert sind. Darüber hinaus ist wichtig, dass das Finanzinstitut Mitglied in einer der Absicherungseinrichtungen ist. Durch den Preisaushang oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können sich Kunden informieren, welchen Sicherungseinrichtungen ihr Kreditinstitut angehört.

Gilt das auch für Niederlassungen europäischer Banken in Deutschland?

Elmerhaus: Niederlassungen von Banken aus anderen EU-Mitgliedsstaaten in Deutschland gehören grundsätzlich der Einlagensicherung ihres Herkunftslandes an. Am besten wendet sich der Kunde an die jeweilige Aufsichtsbehörde des Landes, um die Höhe der Absicherung zu erfahren. Trotzdem wäre mir persönlich die deutsche Einlagensicherung immer noch am liebsten. Ohnehin sollte die Rendite für die Anlage der Liquiditätsreserve keine entscheidende Rolle spielen. Die isländische Kaupthing-Bank war nur Mitglied der isländischen Einlagensicherung, nicht der deutschen. Nach der Insolvenz vor fünf Jahren fürchteten 34.000 deutsche Anleger um ihr Geld.

Wo finde ich die besten Konditionen?

Elmerhaus: Auf Verbraucherportalen wie biallo.de gibt es Vergleichslisten mit aktuellen Tagesgeldangeboten inklusive Zinssatz, Angabe der Einlagensicherung und Erfahrungsberichten. Einige der dort aufgelisteten Produkte wurden einem Produktcheck unterzogen.

Startseite
ANZEIGE