1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Wissenschaft
  6. >
  7. Virgin Galactic startet Verkauf von Trips ins All

  8. >

Raumfahrt

Virgin Galactic startet Verkauf von Trips ins All

New York (dpa)

Der Weltraumtourismus nimmt so langsam Fahrt auf. Für einen Flug ins All muss man allerdings tief in die Tasche greifen.

Von dpa

Richard Branson verkauft Tickets für einen Flug ins All. Knapp 400.000 Euro kostet der Spaß. Foto: Andres Leighton/FR171260 AP/dpa

Das private Weltraumunternehmen Virgin Galactic will mit dem Verkauf von Tickets für Flüge ins All an Privatpersonen starten.

Ab Mittwoch könnten interessierte Weltraumtouristen entsprechende Reisen in die Schwerelosigkeit für 450.000 Dollar - umgerechnet knapp 400.000 Euro - buchen, teilte das Unternehmen des britischen Milliardärs Richard Branson mit. Für die Summe bekommen Kunden 1,5 Stunden Weltraum-Flugspektakel in den USA, bei denen das Raumschiff Bransons mehrere Minuten in der Schwerelosigkeit verbringen wird.

Virgin Galactic ist nicht die einzige Firma, die mit dem Weltraumtourismus Geld machen will. Auch Amazon-Gründer Jeff Bezos und sein Unternehmen Blue Origin schickten bereits mehrere Passagiere ins All. Die Nachfrage nach Tickets für weitere Flüge sei hoch.

Mit Elon Musk entsendete noch ein weiterer Milliardär mit eigener Raumfahrtfirma Touristen ins All. Seine vier Passagiere - keiner von ihnen ausgebildeter Astronaut - verbrachten vergangenes Jahr mehrere Tage im All und umkreisten an Bord eines «Crew Dragon» etliche Male die Erde.

Startseite
ANZEIGE