1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Abseits-des-platzes
  6. >
  7. Frankreichs Fußball-Star Kylian Mbappé spendet WM-Prämie

  8. >

Für kranke und behinderte Kinder

Frankreichs Fußball-Star Kylian Mbappé spendet WM-Prämie

Münster

Er ist nicht nur als Fußballer ganz groß, sondern hat jetzt auch menschliche Größe bewiesen: Frankreichs WM-Helden Kylian Mbappé hatte Ende Juni angekündigt, seine WM-Prämie zu spenden. Nun ließ er auf seine Worte Taten folgen. Und inspirierte damit einen Teamkollegen.

WN

Kylian Mbappé aus Frankreich bejubelt sein Tor zum 4:1 gegen Kroatien im WM-Finale 2018 in Moskau. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Frankreichs WM-Star Kylian Mbappé hat seine gesamte WM-Prämie in Höhe von 432.000 Euro gespendet. Das Geld geht an die Wohltätigkeitsorganisation "Premiers de Cordée", die unter anderem behinderten und kranken Kindern kostenfreien Sport-Unterricht finanziert. Das hatte zuerst die französische Sportzeitung "L'Équipe" berichtet. Demnach sagte der Stürmer: "Für sein Heimatland zu spielen, dafür sollte man kein Geld bekommen."

2018 wurde Mbappé französischer Meister und Pokalsieger mit seinem Klub Paris Saint-Germain, und nun Weltmeister mit Frankreich. Außerdem wurde er in Russland zum besten jungen Spieler der Weltmeisterschaft gekürt.

Sein Jahresgehalt soll nach übereinstimmenden Medienberichten bei 18 Millionen Euro liegen. Den Gerüchten um einen Wechsel zu Real Madrid bereitete der Jungstar kürzlich ein Ende, indem er sagte, dass er zu 100 Prozent in Paris bleibe.

Die großzügige Spende des 19-Jährigen inspirierte auch Teamkollege Samuel Umtiti. Der Verteidiger vom FC Barcelona will Mbappés Beispiel folgen und kündigte an, Teile seiner Prämien spenden zu wollen. "Wenn man bei einer Weltmeisterschaft spielt, ist es eine Ehre, weil es ein Traum ist, der wahr wird. Mich interessiert das Geld nicht. Dafür spiele ich nicht Fußball", sagte Umtiti.

Startseite
ANZEIGE