1. www.wn.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Die-ko-runde
  6. >
  7. Moriyasu trotz WM-Aus stolz - «Neue Ära begründet»

  8. >

Japans Nationaltrainer

Moriyasu trotz WM-Aus stolz - «Neue Ära begründet»

Al-Wakra (dpa)

Japans Nationaltrainer Hajime Moriyasu ist auch nach dem Achtelfinal-Aus seines Teams bei der WM in Katar stolz: «Das Resultat ist unglücklich für uns. Aber die Spieler können zuversichtlich sein, weil sie auf der größten Bühne mitgehalten haben.»

Von dpa

Ist stolz auf die Leistung seiner Mannschaft: Japans Trainer Hajime Moriyasu. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa

«Ich hoffe, sie machen so weiter. Der japanische Fußball kann weiter wachsen», sagte Moriyasu nach der 1:3-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Kroatien in Al-Wakra. Die Asiaten hatten den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale angepeilt, scheiterten aber nach einem 1:1 nach 120 Minuten vom Punkt an den eigenen Nerven und dem herausragenden Keeper Dominik Livakovic.

«Wir haben das Viertelfinale nicht erreicht und konnten diesen Meilenstein nicht setzen. Aber wir haben gegen Spanien und Deutschland gewonnen, das sind ehemalige Weltmeister. Japan kann große Siege auf der Weltbühne einfahren», sagte der 54 Jahre alte Moriyasu. Die Spieler um Europa-League-Sieger Daichi Kamada hätten «eine neue Ära begründet», führte der Coach weiter aus. In der Vorrunde haben die Blue Samurai jeweils mit 2:1 gegen Deutschland und Spanien gewonnen. Das DFB-Team schied deshalb in der WM-Vorrunde aus.

Startseite